Zwei Pleiten für Germanias Tischtennis-Teams

Das Lokalderby beim ETuS Rheine hat die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst recht deutlich mit 4:9 verloren.

Schon der Start in den Anfangsdoppeln verlief nicht gerade nach Wunsch, denn lediglich das Hauenhorster Spitzendoppel konnte sich in einer spannenden Partie über die volle Distanz durchsetzen. Auch in den Einzeln lief es mehr als schlecht für die Germanen. Da nur Josef Winter einen Punkt für seine Mannschaft ablieferte, lagen die Gäste nach dem ersten Einzeldurchgang bereits mit 2:7 im Rückstand. Im zweiten Einzeldurchgang lief es etwas besser, da im oberen und mittleren Paarkreuz die Punkte zumindest geteilt wurden. Doch das war zu wenig und so stand schnell die Niederlage auf dem Papier.

Beim nächsten Meisterschaftsspiel in eigener Halle gegen die DJK Gravenhorst wollen die Germanen unbedingt wieder zweifach punkten.

Die 2. Herrenmannschaft hat ihr Auswärtsspiel beim TB Burgsteinfurt 5 mit 2:8 verloren.

Beide Doppel wurden erst im fünften Satz für die Gastgeber entschieden. Besonders spannend war die Begegnung von Jürgen Körting und Werner Düsing gegen Lückerath / Möllers, in der gleich vier Sätze in die Verlängerung gingen. In den Einzeln punkteten Jürgen Körting und Ulrich Feistmann für ihre Mannschaft.

Am nächsten Spieltag empfängt die Reserve den TuS Altenberge 3.

Einziger Punktelieferant an diesem Wochenende war die Jungenmannschaft mit einem Unentschieden gegen den TTV Emsdetten 2.

Im einzigen Doppel des Spieltages konnten sich Lennart Burzan und Christian Konert nicht durchsetzen. Lennart Burzan, der als einziger drei Einzel bestreiten musste, war zwei Mal erfolgreich. Nick Gräser, Christian Konert und Malte Engbring haben jeweils ein Einzel gewonnen und eins verloren. Christian Konert und Malte Engbring zeigten Nervenstärke, indem sie ihre Fünf-Satz-Spiele für sich entschieden.

Zum nächsten Heimspiel freuen sich die Jungen auf den TV Ibbenbüren 3.