Wichtiger Sieg für Germania

Mit einem wichtigen 9:6-Sieg gegen den Tabellen-Dritten TTC Ladbergen hat die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst ein sogenanntes Vier-Punkte-Spiel gewonnen und damit ihren zweiten Platz in der Tabelle verteidigt.
Eine deutliche Starthilfe für den Sieg legten die Gastgeber wieder in den Anfangsdoppeln, die sie erneut alle drei gewinnen konnten. Das Hauenhorster Spitzendoppel erkämpfte sich seinen Sieg gegen Klaassen / Lisso in vier sehr knappen Sätzen. Hermann Boensch und Josef Winter setzten sich erst im Entscheidungssatz gegen Haar / Kuhn durch. Etwas leichter hatten es Jörg Düsing und Manuel Häming gegen Kuck / Rahe.
Auch der Punkt aus dem ersten Einzel verblieb bei den Germanen, während Heiner Hüging sich nicht gegen Haar durchsetzen konnte. In der „Mitte“ folgten zwei deutliche Siege von Hermann Boensch und Jörg Düsing gegen Kuck und Klaassen. „Unten“ verlor zunächst Josef Winter ganz knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz gegen Lisso und auch Manuel Häming unterlag seinem Gegner Rahe.
Auch im zweiten Einzeldurchgang war gegen Ladbergens Spitzenspieler Haar kein Kraut gewachsen, während Kuhn ein zweites Mal besiegt werden konnte. Hermann Boensch konnte einen Zwei-Satz-Rückstand gegen Klaassen zwar ausgleichen, verlor aber dennoch im Entscheidungssatz. Gleichzeitig gewann Jörg Düsing gegen Kuck. Josef Winter verlor anschließend gegen Rahe, doch Manuel Häming setzte mit seinem klaren Sieg gegen Lisso den Schlusspunkt unter die Begegnung.
Das nächste Meisterschaftsspiel bestreiten die Germanen beim Lokalrivalen ETuS Rheine.
Die 2. Herrenmannschaft hat ihr Heimspiel gegen den SC Arminia Ochtrup 5 mit 8:2 gewonnen. Nach Siegen aus den Doppeln und dem ersten Einzeldurchgang ging es beim Stand von 6:0 für die Gastgeber in den zweiten Einzeldurchgang. Hier unterlagen Jürgen Körting und Fred Primus gegen Slomski und Enning. Mit zwei weiteren Siegen bauten Werner Düsing und Lars Fehrmann den Endstand auf 8:2 aus. Am nächsten Spieltag fährt die Zweitvertretung zum TB Burgsteinfurt 5.
Die Jugendmannschaft hat beim TTC Lengerich eine 2:8-Niederlage einstecken müssen. Im Doppel zeigten Lennart Burzan und Christian Konert Kampfgeist, mussten sich aber in der Verlängerung des Entscheidungssatzes geschlagen geben. In den Einzelbegegnungen konnten beide Protagonisten jeweils eins von drei Spielen gewinnen, während Benjamin Sloot drei Niederlagen einstecken musste. Zum nächsten Meisterschaftsspiel empfangen die Nachwuchstalente den TTV Emsdetten 2.