Unerwartet deutliche Niederlage für Germanias Tischtennis-Herren

Bei der 2:9-Niederlage im Top-Spiel beim Tabellenführer 1. TTC Münster 5 sah die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst nicht ganz so souverän aus wie erhofft. Das Fehlen von zwei Stammspielern, darunter Spitzenspieler Heiner Hüging, machte sich bereits in den Anfangsdoppeln bemerkbar, denn keines davon konnte gewonnen werden. Lediglich Josef Winter und Martin Janning führten über fünf Sätze ein Duell auf Augenhöhe gegen Sobetskiy / Reith, das sie jedoch nicht für sich entscheiden konnten.

In den anschließenden Einzeln unterlag zunächst Hermann Boensch klar gegen Eppe, während sein Bruder ebenso klar gegen Omran gewann. Auch Josef Winter setzte sich gegen Bahl durch. Jörg Düsing kam mit dem Materialspieler Menges nicht zurecht und verlor. Martin Janning war in seinem Spiel gegen Sobetskiy auf einem guten Weg, musste sich dennoch im Entscheidungssatz geschlagen geben. Fabian Boensch hielt in seinem ersten Einsatz der Saison gegen Reith gut mit, verlor schlussendlich aber trotzdem. Da auch die beiden Partien des zweiten Einzeldurchgangs von den Gastgebern für sich entschieden wurden, fand der Einsatz der Germanen in Münster ein recht schnelles und unterm Strich auch deutliches Ende.

Ohne Punktgewinn rutschen die Germanen zwar auf den dritten Tabellenplatz ab, gehen aber dennoch zufrieden in die Winterpause.