Tischtennis: Zwei Siege für die Herrenmannschaften

Im zweiten Meisterschaftsspiel der noch jungen Saison hat die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst einen knappen 9:7-Sieg gegen den Wiederaufsteiger SC Velpe Süd erreicht.

Eine absolute Überraschung war der völlig verkorkste Start mit drei verlorenen Angangsdoppeln. Nachdem das obere Paarkreuz im ersten Einzeldurchgang nur einen Punkt beisteuern konnte, liefen die Gastgeber einem unangenehmen 1:4-Rückstand hinterher. Die Germanen zeigten jedoch Kampfgeist und starteten eine solide Aufholjagd. Mit drei Siegen von Hermann Boensch, Jörg Düsing und Josef Winter gegen Möllenkamp, Tobias Skalischus und Christoph Skalischus glichen sie zum 4:4 aus. Bernhard Linde verlor anschließend gegen Stalljohann.

Im zweiten Einzeldurchgang lieferten die Hauenhorster ihren Zuschauern eine Serie von vier Siegen. Nach zwei denkbar knappen Fünf-Satz-Niederlagen von Josef Winter und Bernhard Linde kamen die Gäste nochmal auf 8:7 heran, sodass das Schlussdoppel die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden bringen musste. Das Duell der Spitzendoppel über fünf Sätze war eine hochklassig spannende Begegnung und brachte den Hauenhorstern den verdienten Gesamtsieg.

Am nächsten Spieltag fahren die Germanen zum TTC Ladbergen.

Die 2. Herrenmannschaft war ebenfalls erfolgreich und gewann 8:4 gegen DJK Gravenhorst 4. In den Anfangsdoppeln siegten Jürgen Körting und Werner Düsing, während Fred Primus und Lars Fehrmann unterlagen. In den Einzeln waren jeweils die Gastgeber erfolgreich. Einzig Jürgen Körting unterlag im Duell der Spitzenspieler in fünf Sätzen. Am nächsten Spieltag ist die Reserve beim SC Arminia Ochtrup 5 zu Gast.