Tischtennis: Klare Niederlagen für Hauenhorster Teams

Die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst ist mit ihrem „Vorhaben Überraschungssieg“ gegen den Tabellenzweiten TB Burgsteinfurt 2 gescheitert und musste stattdessen eine 4:9-Niederlage einstecken.

Schon der Start mit drei Niederlagen aus den Eingangsdoppeln verlief denkbar schlecht. Gegen Huylmans/Mevert war das Hauenhorster Spitzendoppel chancenlos. Die Partien von Hermann Boensch und Jörg Düsing gegen Hinrichs/Hagmann sowie Manuel Häming und Daniel Körting gegen Kuhn/Koers waren hart umkämpft und wurden erst im fünften Satz entschieden.

Auch Heiner Hüging verlor erst im Entscheidungssatz gegen Hagmann. Gegen Jürgen Hinrichs war erwartungsgemäß kein Kraut gewachsen. Im mittleren Paarkreuz mussten sich sowohl Hermann Boensch als auch Jörg Düsing nach fünf Sätzen ihren Gegnern Kuhn und Huylmans geschlagen geben. Von diesem 0:7 ließen sich weder Manuel Häming noch Daniel Körting sonderlich beeindrucken. Sie schlugen ihre Gegner Mevert und Koers jeweils deutlich.

Ebenso klar verlor allerdings Heiner Hüging gegen Hinrichs. Es folgten zwei Siege gegen Hagmann und Huylmans, doch mit Jörg Düsings Niederlage gegen Kuhn stand auch die Gesamtniederlage der Mannschaft fest.

Am nächsten Spieltag fahren die Germanen zum Tabellenführer Handorf.

Eine deutliche 2:9-Schlappe musste die 2. Herrenmannschaft bei TTA Vorwärts Wettringen einstecken.

In den Anfangsdoppeln gelang lediglich Rolf Blome und Jürgen Körting ein Fünf-Satz-Sieg gegen Grönefeld/Janning. Die Punkte aus dem ersten Einzeldurchgang gewannen ausnahmslos die Wettringer. Im zweiten Einzeldurchgang siegte einzig Rolf Blome deutlich gegen Fernströning.

Zum nächsten Meisterschaftsspiel empfängt die Reserve die 5. Mannschaft des DJK TTR Rheine.