Tischtennis: Erfolgreicher Rückrundenstart für die Germanen

( SB ) Die Tischtennis-Abteilung des SV Germania Hauenhorst blickt sehr zufrieden auf ein erfolgreiches Wochenende zurück, denn beide Mannschaften kehrten siegreich heim.

Die 1. Herrenmannschaft fuhr mit keinen großen Erwartungen zum Tabellenkonkurrenten TTV Mettingen 2 und ist deshalb umso glücklicher über die gewonnenen zwei Punkte durch den 9:5-Sieg.

Der Start verlief alles andere als geplant, denn nach den Eingangsdoppeln lagen die Germanen mit 0:3 im Rückstand. Hermann Boensch und Jörg Düsing unterlagen klar gegen Supprian/Dick. Das Hauenhorster Spitzendoppel lieferte sich einen sehr ausgeglichenen Kampf mit Stiegemeyer/Mauri über die volle Distanz, in dem die Sieger aus Mettingen das berühmte Quentchen Glück auf ihrer Seite hatten, denn zwei Sätze gingen in die Verlängerung, die anderen drei wurden jeweils denkbar knapp zu neun gewonnen. Manuel Häming und Daniel Körting verloren gegen Brokmeyer/Runde.


Die folgenden Einzelsiege gegen Supprian und Dick leiteten die Wende für die Germanen ein. Auf den kleinen Rückschlag durch Jörg Düsings klare Niederlage gegen Stiegemeyer folgten sechs Siege in Serie. Hermann Boensch siegte trotz eines 0:2-Rückstands gegen Mauri. Anschließend gewannen Daniel Körting und Manuel Häming ( Bild ) deutlich gegen Brockmeyer und Runde. Im zweiten Einzeldurchgang war Heiner Hüging gegen Supprian erfolgreich. An Brett zwei wurde ein 0:2-Satz-Rückstand gegen Dick noch in einen Sieg umgemünzt. Hermann Boensch brauchte für seinen Sieg gegen Stiegemeyer erneut fünf Sätze. Jörg Düsing erwischte nicht gerade seinen besten Tag und verlor auch gegen Mauri deutlich. Manuel Häming setzte mit seinem klaren Sieg gegen Brockmeyer den Schlusspunkt unter den Gesamtsieg der Hauenhorster.

Mit Siegeswillen blicken die Germanen auf das nächste Meisterschaftsspiel beim DJK TTR Rheine 4.

Der 2. Herrenmannschaft gelang ein 9:1-Kantersieg beim TTV Metelen 4.

Gleich zu Beginn unterlagen Rolf Blome und Guido Engelsmeyer in fünf Sätzen gegen Fislage/Waterkamp. Thorsten Klümper und Jürgen Körting sowie Manuel Häming und Daniel Körting gewannen gegen die Doppel Joost/Möllerwessel und Holtewert/Kockmann.

Im oberen Paarkreuz hatten Rolf Blome und Thorsten Klümper keine Probleme gegen Fislage und Waterkamp. Daniel Körting siegte nach einer spannenden Fünf-Satz-Partie gegen Joost, während Manuel Häming schon nach drei Sätzen gegen Holtewert erfolgreich war. Wie zuvor schon sein Sohn brauchte auch Jürgen Körting fünf Sätze für seinen Sieg gegen Möllerwessel. Es folgten zwei deutliche Siege von Guido Engelsmeyer gegen Kockmann und Thorsten Klümper gegen Fislage.

Mit breiter Brust erwartet die „Zweite“ am nächsten Spieltag in eigener Halle den ETuS Rheine 2.