Tischgennis: Germanen setzen Siegesserie fort

Die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst hat ihre Siegesserie fortgesetzt und beim Tabellen-Schlusslicht 1. FC Gievenbeck mit 9:3 gewonnen.

Leichtes Spiel hatten die Gäste dabei in den Anfangsdoppeln, die sie deutlich für sich entscheiden konnten.

Die sich anschließenden Einzelbegegnungen verlor das obere Paarkreuz jeweils in vier sehr knappen Sätzen gegen Schröder und Supe und auch Jörg Düsing unterlag seinem Gegner Lubenau. Damit schafften die Gastgeber zwar den Ausgleich, doch das sollten auch ihre letzten Punkte an diesem Tag bleiben. Hermann Boensch setzte sich anschließend gegen Schräder durch und auch „unten“ gewannen Daniel Körting und Manuel Häming gegen Haßlinger und Knief.

Im zweiten Einzeldurchgang war das obere Paarkreuz der Hauenhorster gegen Schröder und Supe erfolgreich und Hermann Boensch setzte mit seinem Fünf-Satz-Sieg gegen Lubenau den Schlusspunkt.

Am kommenden Wochenende empfangen die Hauenhorster den TTC Ladbergen und werden alles daran setzen, ihre Siegesserie nicht abreißen zu lassen.

Die 2. Herrenmannschaft hat erneut eine deutliche Niederlage einstecken müssen. Sie verlor beim TB Burgsteinfurt 4 mit 1:9.

Die Punkte aus den Eingangsdoppeln blieben allesamt bei den Gastgebern und auch Jürgen Körting verlor gegen Lülff. Einzig Rolf Blome konnte sich gegen Veltel durchsetzen. Es folgten Niederlagen von Günter Borgers, Fred Primus, Lars Fehrmann und Ulrich Feistmann gegen Westhoff, Möllers, Haarmann und Kolthoff. Fred Primus durfte dabei in seiner Fünf-Satz-Partie Siegesluft schnuppern, konnte sich jedoch nicht durchsetzen. Nach der Niederlage von Rolf Blome gegen Lülff stand die Gesamtniederlage der Mannschaft fest.

Zum nächsten Meisterschaftsspiel treten die Germanen gegen die fünfte Mannschaft des TB Burgsteinfurt an, die derzeit auf dem letzten Tabellenplatz liegt.