Talfahrt der Germanen geht weiter

Die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst hat im Auswärtsspiel beim 1. TTC Münster 4 eine empfindliche 2:9-Schlappe hinnehmen müssen.

Dabei gelang den Gästen mit zwei gewonnenen Anfangsdoppeln endlich mal wieder ein guter Start. Danach konnte es jedoch schlechter nicht laufen, denn aus den Einzelbegegnungen holten sie keinen einzigen Punkt mehr. Die Tatsache, dass die Germanen fünf Spiele denkbar knapp erst im fünften Satz verloren haben, spendet dabei nur wenig Trost.

Mittlerweile wird es für die Hauenhorster schwierig, aus eigener Kraft zumindest noch einen der beiden Relegationsplätze zu erreichen. Im Heimspiel gegen den TTV Mettingen erhalten sie die nächste Gelegenheit, aktiv Punkte zu sammeln.

Wesentlich besser lief es dagegen für die Jugendmannschaft, die mit einem 6:4-Sieg im Spitzenspiel gegen den TB Burgsteinfurt 2 die Tabellenführung eroberte.

In den Doppeln gewannen sowohl Lennart Burzan und Christian Konert als auch Nick Gräser und Hugo Vasarins. Anschließend gewannen die Gastgeber auch alle Partien des ersten Einzeldurchgangs. Mit einer komfortablen 6:0-Führungen ging es in den zweiten Einzeldurchgang. Hier wurde jedoch deutlich, dass es sich durchaus um ein Duell auf Augenhöhe handelte, denn die Punkte aus diesen vier Spielen gingen allesamt an den bisherigen Tabellenführer aus Burgsteinfurt.

Im nächsten Heimspiel treffen die Nachwuchskräfte auf den TV Ibbenbüren 3.