Stadionkurier 07.10.2018

Liebe Germanen, verehrte Gäste,
ich darf Euch/Sie im Namen des Vorstandes herzlich zu fünf hoffentlich
packenden Spielen im Waldparkstadion begrüßen. Ein sportlicher Gruß
gilt wie immer unseren Gastmannschaften und ihren mitgereisten Anhängern sowie den Schiedsrichtern.


Die 1. Herrenmannschaft, aktuell auf dem 3. Tabellenplatz mit 19 Punkten,
steht bisher gut da. Aber um das Saisonziel zu erreichen zählt jeder Punkt.
Nach dem wichtigen 2:1 Sieg gegen FSV Ochtrup empfängt unsere 1.
Herren SV Langenhorst Wellbergen, die aktuell den 6. Platz in der Tabelle
mit 12 Punkten belegen.
Die 2. Herrenmannschaft hatten bisher nicht viel Glück und die Saison
läuft schleppend. Aktuell belegen sie den 15. Tabellenplatz mit 1 Punkt.
Aber wo kann man am besten das Ruder umreißen als im großen Derby
gegen SV Mesum 2. Mesum, die auf dem 3. Platz mit 19 Punkten stehen,
wird dennoch alles andere als ein leichter Gegner, aber ein Derby schreibt
seine eigenen Gesetze.


Die 3. Herrenmannschaft, die gegen den Tabellen 1. Portu Rheine ein
1:1 erzwingen konnte, sind jetzt heiß auf das, was noch kommt. Aktuell
„noch“ 10. mit 9 Punkten empfangen den 13. platzierten aus Langenhorst
Wellbergen. Wird ein spannendes Spiel mit hoffentlich gutem Ausgang für
Germania.


Die 1. Damenmannschaft hatte bisher wenig glück in dieser Saison, aber
mit dem heutigem Gegner TSV Alemannia Aachen die aktuell 3 Punkte vor
der Germania stehen könnte die Wende endlich gelingen und die ersten
Punkte eingefahren werden. Wir drücken die Daumen und hoffen das es
endlich bergauf geht.


Die 2. Damenmannschaft muss nach der Punkteteilung am letzten Wochenende beim 1.FC Nordwalde gegen TuS Recke die aktuell den 4. Platz
belegen. Es wird keine einfache aber dennoch machbare Aufgabe. Wir
werden auch hier beide Daumen drücken, dass hier Punkte gesammelt
werden damit es bergauf geht.


Auch unser Cateringteam wird wieder abseits des Platzes für das leibliche
Wohl sorgen. Macht euch selbst ein Bild davon und probiert unsere neue
Stadionwurst.


Mit sportlichem Gruße
Mario Foullois
(Jugendgeschäftsführer)

Download:

Kurier_Online_071018