Sommercup 2019 in Glane: 2 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage für die Germanen-Frauen

Die 1.Frauen der Germania nahmen am Sonntag beim Sommercup Turnier des TuS Glane teil und erreichten am Ende einen hervorragenden und nicht unbedingt erwarteten 5.Platz.

Sieger des Turniers wurde der SV Werder Bremen , der im Finale den FSV Gütersloh im Elfmeterschießen bezwangen. Auf den weiteren Plätzen folgten Arminia Bielefeld und der SV Meppen …alles Teams aus der 2.Frauenbundesliga. 

Hauenhorst reiste aufgrund der Urlaubs- und Ferienzeit nur mit 11 Spielerinnen und Betreuerin Anja Müller als Wechseloption an und startete gut in das Turnier. Gegen den Oberligisten BW Hollage gab es einen 1:0 Erfolg. Torschützin war Neuzugang Michelle Löchtenbörger.

Im nächsten Gruppenspiel ging es gegen den Zweitligisten SV Meppen und dank einer sehr guten taktischen Disziplin schaffte die Germania tatsächlich ein finales 0:0.

Im letzten Gruppenspiel gegen den FSV Gütersloh , ebenfalls in der 2.Bundesliga zuhause, ließ die Germania kurz aufhorchen, in dem sie unmittelbar  nach dem 0:1 im direkten Gegenzug den 1:1 Ausgleich erzielte. Torschützin war Lina Jäger. Am Ende war das Tempo des Bundesligisten aber zu hoch und Hauenhorst verlor mit 1:3 Toren. 

Vor dem abschließenden Platzierungsspiel gegen die TSG Burg Gretesch gab es zunächst eine Schrecksekunde, denn Leah Janssen musste aufgrund der hohen Temperaturen mit Kreislaufproblemen passen und so musste Betreurin Anja Müller in die Startelf. Doch auch das war kein Problem, denn am Ende gewann die Germania gegen den Regionalligisten durch zwei Traumtore von Lina Jäger und Lisa Stoltmann mit 2:0.

Wir bedanken uns bei dem Turnierorganisator Dennis Götsch für die Einladung und bei den 1. Frauen des TuS Glane für die hervorragende und TOP organisierte Turnierdurchführung.