Sieg im letzten Heimspiel

Im letzten Heimspiel der Saison konnte der SVG seinen Gegner aus Borghorst mit 2:0 bezwingen

Nach einer schwachen Hinrunde konnten die Preußen sich im zweiten Saisonabschnitt deutlich steigern und kamen mit ordentlich Selbstvertrauen in den Waldpark. Zurecht bei nur einer Niederlage seit der Winterpause.
Borghorst stand sehr hoch und unterband so das flache Kurzpassspiel der Germania. So musste eine Standardsituation zur Führung genutzt herhalten. Eine einstudierte Ecke fand Andreas Heckmann am zweiten Pfosten, der den Ball unter den Querbalken donnerte.
Auf der anderen Seite hielt Jan Westhoff seinen Kasten sauber.

Im zweiten Durchgang wurde Hauenhorst dominanter und erhöhte folgerichtig auf 2:0. Yannik Willers traf mal wieder per Freistoß.

Dann Abpfiff und Freibier.

Und jetzt wartet nur noch eine Aufgabe auf den Meister der Kreisliga A. Bereits am Donnerstag spielt man die letzte Partie bei Eintracht Rheine II und will natürlich den nächsten und letzten Dreier einfahren, bevor es dann zum Sightseeing und Saisonausklang nach Barcelona geht.