Seniorenmannschaften auswärts gefordert

Die 5 Seniorenmannschaften der Germania sind am Sonntag auswärts gefordert und die Aussichten auf einige Punkte sind nicht schlecht.

Um 13:00 Uhr findet in Billerbeck eines der Kellerduelle der Frauen-Bezirksliga statt. Die 2. Frauenmannschaft der Germania tritt bei der Reserve des Westfalenligisten VfL Billerbeck an. Die Gastgeberinnen haben bislang keinen Punkt ergattern können, in 7 bisherigen Spielen ganze 2 Tore erzielt und haben mit 24 Gegentoren die schwächste Defensive der Liga. Eigentlich sollte das ein Selbstläufer für die Hege-Elf werden. So denken zumindest einige, doch das wird nicht der Fall sein. Nur mit einer konzentrierten Leistung wird man aus Billerbeck einen „Dreier“ mit ins Waldparkstadion bringen und weiter Anschluß an das Mittelfeld der Liga halten können.

Parallel um 13:15 Uhr spielen die zweite und dritte Herrenmannschaft im Salvus-Stadion in Emsdetten bei Emsdetten 05 III bzw Emsdetten 05 IV.
Die 2. Herrenmannschaft vom Trainerduo Garmann / Willemsen fährt als leichter Favorit nach Emsdetten und kann mit einem Sieg weiterhin Anführer des Restes der Liga hinter dem führenden Quartett sein. Nach dem äußerst unglücklichen 2 : 2 am letzten Spieltag gegen SC Altenrheine II will die Elf sich die verlorenen Punkte in Emsdetten wiederholen und mit drei Punkten aus Emsdetten wieder ins Waldparkstadion zurückkehren.
Ein Duell auf Augenhöhe verspricht das Spiel der 3. Herrenmannschaft zu werden. Die Viertvertretung der Emsdettener ist in der Defensive – ebenso wie die der „Dritten“ – nicht gerade sattelfest und immer wieder für das eine oder andere Gegentor gut. Entscheidend für die Elf von Trainer Kösters wird es sein auch vorne gefährlicher zu werden und die Torchancen auch zu nutzen. Ein guter Anfang wird bereits am letzten Samstag gegen SV Wilmsberg IV gemacht als die durch Sperren etwas reduzierte „Dritte“ einen 4 : 2 Heimsieg einfahren konnte.

Der Tabellenzweite empfängt den Tabellendritten, der Tabellenvierte den Tabellenfünften und der Spitzenreiter Fortuna Köln empfängt die starken Gladbacher. Es ist richtig was los an diesem Spieltag in der Frauen Regionalliga. Doch das Spitzenspiel findet in Essen statt, wo um 15:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Ardelhütte die SGS Essen U 20 die 1. Frauenmannschaft der Germania empfängt. Normalerweise eine klare Sache für die Gastgeberinnen, die schlechthin der Aufstiegsfavorit der Liga sind. Doch am letzten Sonntag hat die Mannschaft von Laura Neboli ihr Heimspiel gegen Alemannia Aachen überraschend verloren und dadurch bewiesen, dass in der Liga jeder jeden schlagen kann. Trotzdem wird es eine schwere Aufgabe für die Spanier Truppe etwas Zählbares aus Essen mitzunehmen.

Der Tabellendritte BW Aasee empfängt die 1. Herrenmannschaft um 15:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Münster. An die letzte Saison hat die Germania eigentlich eine gute Erinnerung. In Münster konnte man verdientermaßen im Aufsteigerduell einen Punkt mitnehmen und zuhause konnte man die Münsteraner mit 5 : 1 in ihre Schranken verweisen. In dieser Saison spricht das Momentum auch für die Höing / Heckmann Elf, hat man doch die letzten beiden Spiele gewonnen während die Blau-Weißen aus Münster nur im Heimspiel gegen Amisia einen Punkt gewinnen konnten. Das Auswärtsspiel beim unangefochtenen Tabellenführer Westfalia Kinderhaus verloren sie am letzten Wochenende knapp mit 2 : 1. Mit einem Punktgewinn in Münster könnten die Germanen gut leben.