Nur ein Punkt in Metelen

Die erste Herrenmannschaft kam beim Auswärtsspiel in Metelen nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus.

Nach einer Faustabwehr vom Germanen-Torwart kam Metelen mit dem ersten Abschluss zur Führung. Hauenhorst tat sich gegen wacker kämpfende Metelener schwer ins Spiel zu kommen und verlor das ein oder andere Mal den Ball in der Vorwärtsbewegung und lud die Hausherren zum Kontern ein. Ein Freistoß von Yannik Willers bedeutete dann kurz vor der Halbzeit den verdienten Ausgleich.

Höhepunkte waren auch in der zweiten Hälfte Mangelware. Jan Westhoff bewahrte seinen Mannen sogar vor einem erneuten Rückstand, bevor in der 90. Minute doch noch die Möglichkeit zum Sieg kam. Nach der gefühlten 34. Ecke hielt der Schlussmann der akut abstiegsbedrohten Matellia stark auf der Linie.

So bleiben noch zwei Spiele in der Kreisliga A für die Truppe von Markus Heckmann und Daniel Kamping. Am Sonntag erwartet man die wiedererstarkten Preußen aus Borghorst. Im letzten Heimspiel der Saison will man natürlich seine weiße Weste im Waldpark behalten und dreifach Punkten, bevor die erfolgreiche Saison bei 1-22 Pilsbier gefeiert werden soll.