Neuzugang bei der 1. Frauenmannschaft

An diesem Wochenende stellte Regionalligist Germania Hauenhorst bereits seinen ersten Winterneuzugang vor. Mit der 22-jährigen Christina Schimpke wechselt ab sofort eine Vollblut- Stürmerin ins Waldparkstadion. Schimpke wird der Germania ab dem 1. Januar 2018 für Pflichtspiele zur Verfügung stehen. Für Trainer Ralf Spanier ist Christina Schimpke eine wichtige „personelle Ergänzung“, da der aktuelle Kader nur über wenig Offensivkräfte verfügt. Schimpke`s sportliche Vita spricht da ebenfalls eine deutliche Sprache. Die ehemalige Westfalenauswahl und U- Natio Kader – Stürmerin erzielte bei ihren ehemaligen Vereinen Eintracht Ahaus und Union Wessum in drei Spielzeiten alleine 96 Tore in der Meisterschaft und gleich 39x traf sie im Pokal. Im November 2016 verletzte sich Schimpke am Kreuzband und seit Sommer diesen Jahres befindet sie sich im Rehabilitationstraining. Ziel der Germania wird es also sein, die Torjägerin passend zum Rückrundenstart wieder fit zu bekommen.