Mini II mit guter Leistung beim Gellendorfer Hallenturnier

Mit großem Einsatz und einer Menge Leidenschaft spielte die G 2 der JSG Hauenhorst / St. Arnold ihr zweites Turnier, das die Sportfreunde Gellendorf in der Kopernikushalle ausrichteten. In den Spielen stand es am Ende oft Spitz auf Knopf – vier der fünf Partien endeten mit einem Tor Unterschied, so dass mit etwas Glück durchaus mehr als ein Sieg möglich gewesen wäre. Mannschaft und mitgereiste Verwandte und Bekannte waren dennoch zufrieden mit den gezeigten Leistungen, alle Spieler konnten stolz eine Medaille in Empfang nehmen.

Im ersten Spiel ging es direkt gegen den Gastgeber und späteren Turniersieger SF Gellendorf. In einem ausgeglichenen Spiel sorgte eine Einzelaktion des überragenden Turnierspielers für den 1:0-Sieg der Sportfreunde. Das zweite Spiel gegen Altenrheine war ebenfalls heiß umkämpft. Als sich beide Teams bereits auf ein torloses Remis eingestellt hatten, viel mit der Schlusssirene der sehr glückliche Siegtreffer für die Kanalkicker. Auch das dritte Spiel gegen FCE ging mit 0:1 verloren, wobei es Chancen auf beiden Seiten gab. Spielentscheidend war schlussendlich ein Konter, den die Eintrachtler eiskalt zum Siegtreffer nutzten.

Sehr positiv war, dass die Spielerinnen und Spieler der JSG die Köpfe nicht hängen ließen und weiterhin alles versuchten. Und dieser Einsatz wurde belohnt, denn im vierten Spiel gegen SV Mesum konnte endlich der erste heißersehnte Sieg eingefahren werden. Den entscheidenden Siegtreffer erzielte Lian Meyer, der entschlossen nachsetzte und die Kugel unter großem Jubel über die Linie schießen konnte. Im letzten Spiel gegen starke Neuenkirchener war dann etwas die Luft raus, so dass diese Partie verdient mit 0:2 verloren ging.

Insgesamt belegte die JSG Hauenhorst / St. Arnold den fünften Platz, der die gute Leistung der Mannschaft nicht ganz richtig widerspiegelt. Das war aber schnell vergessen: Als bei der Siegerehrung die Medaillen überreicht wurden, blickte man ausnahmslos in zufriedene Gesichter.

Ein großer Dank gilt den Sportfreunden Gellendorf für ein super organisiertes Turnier, das allen Beteiligten viel Spaß bereitet hat.

Für die JSG im Einsatz waren Nuno Alves Mota, Henri Brinker, Finn Klusekemper, Jens Lüttmann, Mika Noordamus, Luis Robers, Elias Baveld, Semih Cirkin, Ahmed Khalil, Lian Meyer, Mattis Reinke, Jolina Siebert, Noah Srb und Leon Wiwerink