Frauen 1 mit deutlichem 5:2 gegen Ostbevern

Nach dem klaren Sieg im Heimspiel gegen Billerbeck, ging es am letzten Sonntag zum „Angstgegner“ nach Ostbevern. Hier spielte die Spanier / Scheinig Truppe allerdings erneut einen guten Ball und ging früh durch zwei Distanzschüsse von Defensivspielerin Anna Höfker mit 2:0 in Führung. Noch vor dem Seitenwechsel erhöhte Isabell Scheinig auf 3:0. Nach der Halbzeit machte Ostbevern Druck, doch Lina Jäger konterte und erzielte nach einer schönen Einzelleistung das 4:0 für die Germanen Frauen. Ostbevern spielte nun „Alles oder Nichts“ und verkürzte auf 1:4. Nur kurze Zeit später gab es einen Foulelfmeter für den Gastgeber, den Anne Gehring im Hauenhorster Tor zunächst abwehren konnte, doch gegen den Nachschuss war auch sie machtlos. In der Schlussphase war es dann erneut Isabell Scheinig die nach einem Zusammenspiel mit Lina Jäger den 5:2 Endstand für Hauenhorst erzielte. In der Nachspielzeit vergab die Germania noch zahlreiche Chancen um das Ergebnis noch weiter auszubauen. Am Ende sprachen die Trainer dann von einem, auch in der Höhe, verdienten Sieg, der durch eine konzentrierte und engagierte Mannschaftsleistung zu Stande kam.