Ersten Mannschaft gewinnt auch das letzte Spiel der Hinrunde

Mit 2:0 (0:0) konnte sich der SVG gegen FCE II durchsetzen und somit alle Heimspiele der Hinrunde gewinnen.

Die ersten Minuten brauchte Hauenhorst um in das Spiel zu finden. So hatte der Gast zwei, drei Halbchancen, bevor die Germania die Spielkontrolle übernahm. Jens Bäumer, Yannik Willers, Andreas Heckmann und Yannick Beermann vergaben die besten Möglichkeiten zur Führung. Die Mannschaften gingen mit 0:0 in die Kabine.

Auch die zweiten 45 Minuten hatten die Germanen im Griff. Nach 55 Minuten sorgte Jan Koers dann für die Führung. Einen Freistoß aus 20 Metern setzte er nicht ganz unhaltbar ins Torwarteck. Marius Reckels legte nach feinem Spielzug in der 75. Minute nach. Hauenhorst setzte sich in der gegnerischen Hälfte fest, Yannik Willers legte im Sechzehner raus auf den aufgerückten Außenverteidiger Jürgen Heckmann, dieser legte quer und Reckels vollendete. Damit war das Spiel quasi gelaufen. Die letzten Minuten wurden noch souverän über die Bühne gebracht.

Somit stehen nach 7 Heimspielen 21 Punkte und 21:4 Tore auf dem Konto der Mannschaft von Markus Heckmann und Daniel Kamping. Könnte schlechter. Auch die komplette Statistik der Hinrunde kann sich sehen lassen: 15 Spiele, 12 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage, 38 Punkte, 34:17 Tore. 34:17 Tore, im Verhältnis ergibt sich so auch das Lieblingsergebnis des SVG. Nämlich 2:1.

Am kommenden Samstag wartet vor der Weihnachtsfeier dann noch ein Leckerbissen: das Kreispokal Viertelfinale gegen den Tabellenführer der Bezirksliga Steinfurt. Mit dem SV Burgsteinfurt finden auch einige bekannte Gesichter den Weg ins Waldparkstadion. Alex Hollermann, Sven Mersch, Jens Hauptmeier sowie das Trainerteam um Reese und Bischi stiegen allesamt im letzten Kreisliga A Jahr 2015/2016 mit Germania Hauenhorst in die Berzirksliga 12 auf. Anstoß ist um 13:45.