Erste Herren weiter ohne Punktverlust im Waldpark

Die Schlammschlacht gegen Westfalia Leer konnte der SVG mit 5:0 (2:0) gewinnen und damit die Heimserie weiter ausbauen.

Die Truppe von Markus Heckmann und Daniel Kamping war froh, dass der Platz freigegeben wurde und das Spiel stattfinden konnte. Auch wenn der tiefe, seifige Untergrund und starke Windböen den Leerern in die Karten spielen sollte, wollte man seiner Position als Tabellenführer gerecht werden und auch unter diesen Umständen keine Zweifel aufkommen lassen, wer hier das Spiel gewinnen sollte. So legte man auch los: Gleich in der Anfangsphase hatte man gute Möglichkeiten und eine Reihe von Standardsituationen. Nach einer Willers-Ecke war Aushilfs-Innenverteidiger Andreas Heckmann zur Stelle und köpfte zur 1:0 Führung ein. Jonathan Pohl erhöhte nach einer Flanke von Michael Heckmann auf 2:0. Die hohe Hereingabe nahm Pohl in Funkemariechen-Manier mit dem Fuß aus der Luft und vollstrecke eiskalt. Weitere gute Chancen blieben ungenutzt. Die Westfalia beschränkte sich ihrerseits auf Standards und Konter. Die Defensive der Germanen war aber jeweils rechtzeitig zur Stelle, sodass Torhüter Jan Westhoff erst in der zweiten Hälfte eingreifen musste.

In der zweiten Hälfte schnürrte dann Jonathan Pohl seinen Doppelpack und machte somit früh einen Haken an die Partie. Ein Verteidiger wollte den Ball ablaufen – nicht mit Yannik Willers, der umkurvte den Gegner, kratzte den Ball von der Linie, spielte quer und Pohl musste nur noch den Fuß hinhalten. Das Spiel wurde anschließend zerfahrener und der Gast kam zu vielen Standardsituationen aus der eigenen Hälfte oder dem Halbfeld, Hauenhorst war stets konzentriert und ließ keine Gefahr aufkommen. Lediglich bei drei Distanzschüssen musste Jan Westhoff eingreifen und hielt seinen Kasten sauber. Zum Schluss traf Yannik Willers noch nach einem Steckpass von Yannick Beermann und Anil Kesluhoglu umkurvte den Torhüter nach Vorarbeit vom eingewechselten Luis Westhoff. 

Ein völlig verdienter und nie gefährdeter Sieg der auch höher hätte ausfallen können. Die nächste Aufgabe wartet mit dem TuS Laer auf den SVG. Anstoß ist am 17.03.2019 um 15:00 Uhr erneut im heimischen Waldpark. Hoffen wir mal, dass das Wetter mitspielt…