Erste Herren gewinnen auch gegen Ochtrup

Mit 4:2 (3:1) konnte sich der SVG vor eigenem Publikum gegen den FSV Ochtrup durchsetzen. Hauenhorst zeigte dabei keine überragende Leistung, welche es gegen weitgehend ungefährliche Gäste aber auch nicht brauchte.

Das 1:0 erzielte Yannik Willers nach starker Vorarbeit von Karsten Wessel.

Daniel Albers durfte sich in seinem zweiten Startelfeinsatz für sein erstes Pflichtspieltor feiern lassen. Im Sechzehner drehte er sich geschickt um seinen Gegenspieler und überwand den Torhüter aus spitzem Winkel.

Kurz danach gab es eine Bewerbung für das “Kacktor-des-Monats”: Michael und Martin Heckmann behindern sich gegenseitig und müssen zur Ecke klären. Die Ecke findet einen Ochtruper auf dem Elfmeterpunkt. Den Kopfball schießt Jürgen Heckmann seinem Torhüter aus der Hand und nach zwei weiteren Ping-Pong-Stationen war es schließlich Jan Koers der das Leder ins eigene Netz bugsierte.

Das war ein feiner Ausstand für Koers, der extra aus Thailand eingeflogen wurde und den gelbgesperrten Andreas Heckmann ersetzte. Für Koers war es das letzte Spiel in dieser Saison. Am Dienstag unterzog sich der Innenverteidiger einer lange im Voraus geplanten Operation, welche ohne Komplikationen verlief. Gute Genesung an dieser Stelle!

Zurück zum Sport: Eine Minute nach dem Anschluss nahmen die Hausherren den Gästen direkt wieder den Wind aus den Segeln. Daniel Albers legte quer und Jonathan Pohl traf noch vor der Pause zum 3:1.

In der zweiten Hälfte traf dann auch Ochtrup nach einer Ecke zum 4:1 ins eigene Tor. Dem 4:2 ging ein klares Foul an Torhüter Jan Westhof voraus, der den Ball bereits sicher in den Händen hatte. Die drei Punkte waren aber nicht mehr in Gefahr.

Am kommenden Wochenende geht es dann mal wieder nach Langenhorst. Es ist bereits das vierte Aufeinandertreffen der Mannschaften in dieser Saison. Das Hinspiel in der Meisterschaft gewann der SVG nach Rückstand mit 2:1, im Pokal setzte sich die Germania, ebenfalls nach Rückstand, mit 5:2 durch und im dritten Vergleich gab es (natürlich nach Rückstand) ein 2:2 Unentschieden im Testspiel in der Winterpause auf dem Kunstrasen in Wettringen. In allen drei Begegnungen tat sich der Tabellenführer der Kreisliga A sichtlich schwer. Das will man natürlich besser machen und am Sonntag auch ausnahmsweise nicht in Rückstand gehen. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Hinweis: Die Bilder wurden freundlicherweise von Jürgen Westhoff zur Verfügung gestellt.