Hart umkämpfter Sieg für Germania Hauenhorst

Ergebnisbericht der Tischtennis-Abteilung des SV Germania Hauenhorst – 4. Spieltag der Saison 2018/2019

Die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst hat durch eine geschlossene Mannschaftsleistung in einem sehr ausgeglichenen Meisterschaftsspiel einen denkbar knappen 9:7-Sieg am äußerst unbeliebten Sonntagsvormittagstermin in Gravenhorst errungen.

In den Anfangsdoppeln mussten sich sowohl Jörg Düsing und Manuel Häming gegen Knipping / Stroot als auch Josef Winter und Bernhard Linde gegen Kutsch / Schrameyer in drei Sätzen geschlagen geben. Lediglich das Hauenhorster Spitzendoppel behielt im Entscheidungssatz gegen Reckers / Heeke knapp die Oberhand.

Im oberen Paarkreuz gab es zunächst eine klare Niederlage gegen Reckers und anschließend einen Sieg gegen Knipping. In der „Mitte“ konnten sich Josef Winter und Jörg Düsing jeweils gegen Kutsch und Heeke durchsetzen. Bernhard Linde hielt in seiner Partie gegen Stroot gut mit, gewann den dritten Satz sozusagen nach alter Sitte sogar mit 21:19, musste sich aber dennoch geschlagen geben. Anschließend siegte Manuel Häming ohne große Probleme gegen Schrameyer.

Im zweiten Einzeldurchgang war gegen den Spitzenspieler der Gastgeber an diesem Spieltag erneut kein Punkt zu holen; dafür konnte Knipping ein zweites Mal besiegt werden. Anschließend unterlag Jörg Düsing deutlich gegen Kutsch. Josef Winter und Manuel Häming erkämpften sich durch ihre Fünf-Satz-Siege gegen Heeke und Stroot zwei weitere wichtige Punkte für ihre Mannschaft. Bernhard Linde wartet nach der Niederlage gegen Schrameyer weiter auf seinen ersten Sieg der Saison.

Im Duell der Spitzendoppel ließen die Gäste aus Hauenhorst nichts anbrennen und holten relativ ungefährdet den fehlenden Punkt zum Gesamtsieg. Die Tatsache, dass die Gravenhorster insgesamt zwei Sätze mehr gewonnen haben als die Hauenhorster, unterstreicht die Ausgeglichenheit der beiden Mannschaften.

Am nächsten Spieltag empfangen die Germanen den SC Arminia Ochtrup 4.

Die 2. Herrenmannschaft hat ihr Auswärtsspiel beim TuS Altenberge 3 mit 3:7 verloren. In den Doppeln unterlagen Jürgen Körting und Werner Düsing gegen Deimel / Grabein, während sich Fred Primus und Lars Fehrmann im Entscheidungssatz gegen Schuster / Kumpmann durchsetzen konnten.

Im ersten Einzeldurchgang siegte Fred Primus deutlich gegen Deimel. Jürgen Körting gewann in fünf Sätzen gegen Grabein. Anschließend musste sich Lars Fehrmann gegen Schuster geschlagen geben und Werner Düsing verlor klar gegen Kumpmann.

Im zweiten Einzeldurchgang siegten ausnahmslos die Gastgeber.

Das nächste Meisterschaftsspiel bestreitet die Reserve gegen den TTV Emsdetten 3.