Erfolgreiche Tischtennis-Oldies

In der Bezirksliga Senioren 60 fanden am Wochenende die Bezirksmeisterschaften im Dreier-Mannschaftswettbewerb statt. Ausrichter und gleichzeitig auch Teilnehmer war der SV Germania Hauenhorst mit den Spielern Heiner Hüging, Hermann Boensch und Bernhard Linde. Die Konkurrenten waren der TTC Werne 98 und TST Buer-Mitte (Gelsenkirchen). Um den Teilnehmer für die Westdeutschen Meisterschaften zu ermitteln, traten alle drei Mannschaften jeweils gegeneinander an.

Um 16 Uhr spielte zunächst TST Buer-Mitte gegen SV Germania Hauenhorst. Die Germanen starteten mit drei Siegen in den Einzeln. Heiner Hügig kam gegen Kraska nur schleppend ins Spiel, gewann aber denkbar knapp mit 11:9 im fünften Satz. Das Doppel Hüging / Boensch tat sich über fünf Sätze ebenfalls schwer und verlor. Den Schlusspunkt zum 4:1-Gesamtsieg setzte Hermann Boensch mit seinem ungefährdeten Einzelsieg.

Als nächstes stand für 17.30 Uhr die Begegnung TTC Werne 98 gegen TST Buer-Mitte auf dem Plan. Der 4:2-Sieg des TTC Werne 98 spiegelt nicht ganz das Duell der beiden Mannschaften auf Augenhöhe wider, denn drei der sechs Spiele wurden ganz knapp im fünften Satz entschieden. Mit zwei Niederlagen stand TST Buer-Mitte zu diesem Zeitpunkt bereits als Verlierer des Tages fest.

Im entscheidenden Spiel traten also um 19 Uhr der SV Germania Hauenhorst und der TTC Werne 98 gegeneinander an. Wie schon in der ersten Partie zeigten sich die Hauenhorster in den Einzeln relativ dominant und mussten sich lediglich im Doppel geschlagen geben. Mit dem zweiten 4:1-Sieg des Tages standen Germanen als Teilnehmer für die Westdeutschen Meisterschaften im April in Bielefeld fest.