++ Dritte Herren gewinnt 4:2 gegen die Drittvertretung von Grün Weiß ++ (PS)

Am 6. Spieltag musste unsere Dritte beim Vorletzten GW Rheine III antreten. Die Reisestrapazen der langen Reise zum Auto-Deters Stadion in Rheines Norden, waren aber beim Aufwärmen noch niemandem anzumerken.
So konnte das Spiel bei bestem Fußballwetter pünktlich beginnen. Von Beginn an ließ Germania den Ball gut laufen. In der 10. Minute dann die erste gute Aktion, Manuel “Götze” Lichter setzt sich auf der linken Seite super durch, der Ball nach innen wird aber von der Abwehr der Grün-Weißen gut geklärt.
Bis dahin sah alles eigentlich gut aus, die Spielanteile lagen deutlich bei Germania, die auch die aktivere Mannschaft war zu diesem Zeitpunkt.
In der 15. Minute hatte Hauenhorst wieder eine gute Möglichkeit, jedoch wurde der letzte Pass abgefangen, und dann ging es auf einmal ganz schnell! Grün-Weiß schlägt den abgefangenen Ball lang nach vorne, und plötzlich steht der Stürmer der Gegner allein vor unserem Keeper, doch Daniel Gude – der junge Schnapper von Germania – kann den Ball sensationell parieren! Glück gehabt, dass wir so eine Katze da hinten drin haben!
In der 25. Minute war dann wieder Hauenhorst am Zug, Götze mit einem starken Dribbling über links, setzt zum Torschuss an, aber der Keeper von GW hält! Trotzdem war Germania jetzt am Drücker.
Doch gerade in dieser Drangphase lauerte GW wieder auf seine Konterchance, und die kam… Erneut ein langer Ball auf den Sturm und da ist der Ball im Tor! Doch der Jubel der Grün Weißen verstummt schnell, als sie erkennen das vor dem Tor bereits die Fahne des Linienrichters nach oben wedelte. Das Abseits war natürlich gaaaaaaaaaanz klar und deutlich, deswegen mussten die Kollegen aus Köln auch dieses Mal nicht eingreifen 😉
Trotzdem fing Hauenhorst aus unerklärlichen Gründen (oder war es doch die lange Reise?) an zu schwanken und verlor zu leichtfertig einfache Bälle… So kam das was kommen musste.
Unmittelbar nach dem Abseitstor klingelte es erneut und dieses Mal war es ein regulärer Treffer, der sicherlich vermeidbar gewesen wäre. 1:0 für die Gastgeber!
Als die Grün-Weißen quasi noch am Jubeln waren, ging es dieses Mal bei Hauenhorst ganz schnell nach vorne, und plötzlich kam der Ball aufs Tor, doch ein Grün-Weißer konnte in letzter Sekunde den Ball noch von der Linie kratzen!
Jetzt durch den Rückstand angespornt kam Hauenhorst wieder besser ins Spiel und hatte noch 1-2 weitere gute Spielzüge und Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. Doch bis dato wollte der Ball einfach nicht reingehen.
38. Minute: Schnell ausgeführte Ecke, der Ball kommt auf Umwegen zu Kevin Schwartze, tolle Hereingabe vors Tor, und da kommt “ALI”… und was macht der denn da??!! A la Zlatan Ibrahimovic macht Alican “Ali” Özdag das Ding mit der Hacke rein! Junge, das kann er aber nicht bei Portu gelernt haben! Das er sich dabei nichts gebrochen hat! Lässiger als manch ein Brasilianer sah das aus und um die Schmach des Gegners noch perfekt zu machen, tunnelte er mit diesem Hackentrick noch 2 Gegner hintereinander bevor der Ball ins Tor rollte! Was für ein Ausgleichstreffer! Von dem wird Ali noch seinen Enkeln erzählen, das steht fest! Jedenfalls war dieser Ausgleich sehr wichtig und zum allerbesten Zeitpunkt, vor der Halbzeit!
Das sollte aber noch nicht alles sein, nur wenige Minuten später, kurz vor dem Halbzeitpfiff, war es die Blitzidee von Kevin Schwartze, der auf clevere Art und Weise einen Freistoß schnell ausführte, zack auf außen zu dem Top Torjäger der Germanen Marcel “Frische” Srb, der den Ball mustergültig in die Mitte spielte, und unser Youngster Nick Schulte Mesum haut das Ding eiskalt zum 2:1 in die Maschen! Riesenjubel und mit dieser verdienten Führung ging es für unsere Jungs in die Halbzeit.
Die 2. Halbzeit startete leider wie so oft bei unserer Mannschaft mit dem kollektiven Halbzeitschlaf, denn direkt nach dem Anstoß kam Grün-Weiß mit 2-3 schnellen Pässen direkt gefährlich vor das Tor und zum Glück stand der böige Wind günstig, sodass der Ball über das Germania Tor flog.
Trotz allem ließ Hauenhorst die spielerische Aktivität aus der ersten Halbzeit vermissen und so lud man GW ein wieder ins Spiel zu kommen. Die Strafe war das 2:2 in der 53. Minute durch einen platzierten Schuss ins rechte Eck.
Der Ausgleich war dann der Wecker den man vielleicht brauchte, um aus dem Halbzeitschlaf aufzuwachen, denn von nun an zeigte man wieder was man eigentlich kann. In der 63. Minute konnte Jerome Bohlen sich durch starken Einsatz schön den Ball im Mittelfeld zurückerobern, spielte den Ball klasse auf die rechte Seite, wo Kevin Schwartze den Turbo einschaltete (ja auch ein Traktor hat nen Motor 😉 ) und den Ball in die Mitte vors Tor zirkelte…und wer steht da goldrichtig???! Der gerade eingewechselte Christian “Kalla” Kösters TOOOOOOOOOR für Germania….was für ein spitzenmäßig herausgespielter Treffer! 3:2 für Hauenhorst und der Joker hat gestochen!
In der 80. Minute sollte dann Kevin Schwartze seinem bombenstarken Tag die Krone aufsetzen, ein Blick, ein langer hoher Pass aus dem Mittelfeld in Richtung Strafraum, Frische startet durch, der
GW Keeper verschätzt sich, und da köpft Frische den Ball über den Keeper und haut ihn dann lässig zum 4:2 über die Linie! Das war die Entscheidung!!!Wieder so ein Geistesblitz von Kevin Schwartze, und klasse verwandelt von Marcel Srb!
Ein sehr spannendes Spiel ging somit zu Ende! Auch wenn eine homogene Mannschaftsleistung Grundlage für den Sieg war, war Spieler des Spiels heute eindeutig Kevin Schwartze, der mit seiner Blitzidee vorm 2:1 und den drei genialen Vorlagen, die allesamt zu Toren führten, einen nachweislich großen Anteil an diesem Sieg hatte. Die ganze Mannschaft kann stolz sein auf diesen hart erkämpften Sieg, der am Ende vollends verdient war!
Wir bedanken uns bei allen Fans und Supportern, die die lange Auswärtsreise nicht gescheut haben, um unsere Männer heute zu unterstützen!
Abschließend noch einen herzlichen Dank an die Baumkronen vom Rand des Spielfeldes die doch das ein oder andere Mal einen missglückten langen Ball von uns, der eigentlich ins Aus geflogen wäre, doch noch im Spiel gehalten haben 😀