Dritte bezwingt SW Weiner III mit 4:3 dank starker zweiten Halbzeit

Durch das Kirmeswochenende in Rheine wurde das Spiel der dritten gegen Weiner III auf
Samstag vorgezogen. Für die Dritte galt es in diesem Spiel die schlechte Leistung vom
Wochenende davor gegen den Ligakonkurrenten vom Kanal vergessen zu machen.
Pünktlich um 15 Uhr pfiff der Schiedsrichter die Partie an und die Dritte machte erstmal dort weiter, wo sie letzte Woche aufgehört hatte. Durch einen Ballverlust in der Hälfte des
Gegners konnte der den Ball lang nach vorne schlagen, wo der Stürmer sein Tempo
ausnutzte und die Abwehr hinter sich ließ und somit alleine vor unseren Torwart Piplica
auftauchte, ihn umkurvte und zum 1:0 für die Gäste einschob. Proteste gab es seitens der
Germania, da der Stürmer der Gäste wohl mehrere Meter im Abseits stand, doch das es in
der Kreisliga keinen Videobeweis gibt gab der Schiedsrichter das Tor. Doch die dritte ließ sich nicht von dem Gegentreffer beeindrucken und glich nur 2 Minuten später zum 1:1 aus. Durch ein super Solo unseres Mittelfeldakteurs Götze legte der Flach in den 16er des
Gegners wo Conny Mendrina den Ball aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste. Man dachte nun das es wohl ein Weckruf für die Dritte gewesen sei, doch das war es leider nicht. Nach dem Ausgleich flachte das Spiel ab und es kam zu wenig guten Toraktionen von beiden Seiten. Bis auf einmal, wie aus dem nichts, der Gegner aus Weiner in der 20. Minute zum 2:1 traf. Durch den Gegentreffer schien die Dritte ein wenig benommen und kriegte kein Pass mehr vernünftig an den Mann. Der Gast aus Weiner nahm sich dieser Unsicherheit unserer Dritten an und erhöhte in der 43. Minute zum 3:1. Durch eine kurze und kräftige Aussage unseres Spielertrainers und Mittelfeldakteur direkt nach dem Gegentreffer raffte sich die Dritte nochmal kurz auf um noch vor dem Halbzeitpfiff das 3:2 zu machen. Und so geschah es auch. Wiederum nach einen Super Solo von Götze tauchte er alleine vor dem Schlussmann des Gegners auf. Doch auch unsere Interimssturmspitze Conny Mendrina war mitgerannt. So legte Götze uneigennützig quer und Mendrina brauchte das Leder nur noch einschieben. Danach war Halbzeit. Nach kräftigen Aussagen in der Halbzeit wollte die Dritte das Spiel nun drehen und man ging mit vollem Elan in die zweite Halbzeit. Nach mehreren guten Aktionen kam der Ball wieder mal auf Götze, der dribbelt in den 16er, wird unsachgemäß vom Verteidiger der Gäste gefoult, ein Pfiff ertönt, Elfmeter. Da war sie die Chance auf den Ausgleich. Die ließ sich Götze dieses Mal nicht nehmen und schob den Ball vom Elfmeterpunkt in der 56. Minute in den Kasten. Dieser Ausgleich beflügelte unsere Dritte und man wollte nun die drei Punkte haben. In dieser Zeit war es wirklich nur das Spiel auf ein Tor. Bis es in der 72. Minute endlich klingelte und das 4:3 für unsere Dritte gefallen ist. Es war wieder einmal Götze, der den Ball auf unseren schnellen Außenspieler Colditz durchsteckte. Colditz hatte danach leichtes Spiel
und schob den Ball gekonnt an den Schlussmann der Gäste vorbei. Nach dem Treffer
verwaltete die Dritte das Spiel bis der Schiedsrichter die Partie abpfiff und man überglücklich war, dass man dieses Spiel noch gewonnen hatte.
Nächste Woche geht es für die Dritte nach Bilk. Wir hoffen auf Tatkräftige Unterstützung
und wünschen allen eine angenehme Woche.