Die Spiele der Seniorenmannschaften am 29.04.2018

Der Kampf um den Klassenerhalt steht bei zwei Spielen am kommenden Sonntag klar im Vordergrund.

Bereits um 11:00 Uhr spielt die 3. Herrenmannschaft gegen Emsdetten 05 IV. Unter der Woche verlor die Mannschaft um den bemitleidenswerten Trainer Karsten Kösters das Nachholspiel gegen SC Altenrheine IV hoch mit 0 : 5 und benötigte wieder Unterstützung von den Alten Herren um überhaupt eine Mannschaft auf die Beine zu stellen. Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein aber vielleicht gibt es ja am Sonntag gegen einen nicht übermächtigen Gegner die richtige Antwort seitens der Mannschaft.

Um 13:00 Uhr empfängt die 2. Herrenmannschaft die Mannschaft von Emsdetten 05 III. Die Gäste vom Wasserturm sollten von der Garmann / Willemsen Elf in die Schranken gewiesen werden können und das Ziel Platz 6 kann mit einem Sieg weiter verfolgt werden.

Um 15:00 Uhr gilt es für die 1. Herrenmannschaft. Nach der knappen Niederlage im Kreispokal am Donnerstag gegen Landesliga-Tabellenführer Borussia Emsdetten heißt es nun für die Höing / Heckmann Elf sich auf die Sicherung des Klassenerhaltes zu konzentrieren. Diesem würde man mit einem Heimsieg gegen die Münsteraner Elf von BW Aasee einen weiteren Schritt entgegen gehen. Die Gäste haben bislang 5 Punkte mehr auf ihrer Habenseite verbuchen können und wären mit einem Auswärtssieg wohl endgültig gerettet. Am vergangenen Wochenende unterlag man zuhause dem Tabellenführer Westfalia Kinderhaus klar mit 1 : 5. 

Um 15:00 Uhr spielt die 2. Frauenmannschaft bei der abstiegsbedrohten Mannschaft von GW Steinbeck. Während die Hege Elf unbelastet aufspielen kann sind die Steinbeckerinnen gefordert. Dieses könnte der Germanenreserve entgegen kommen, denn dadurch könnten die schnellen Konterspielerinnen ihre Stärken ausspielen und für die eine oder andere Torgefahr sorgen. Ein Auswärtssieg ist durchaus im Rahmen des Möglichen.

Um 15:30 Uhr spielt die 1. Frauenmannschaft bei Fortuna Köln. Gerne erinnert man sich bei der Spanier-Elf an das Hinspiel was man mit 2 : 0 gewinnen konnte. Doch im Gegensatz zum Hinspiel fehlen der Mannschaft voraussichtlich 7 Spielerinnen im Aufgebot, sodaß nicht unbedingt mit einem Punktgewinn gerechnet werden kann. Dieser wäre aber in der jetzigen Tabellensituation nicht das Schlechteste, denn durch den unklaren vermehrten Abstieg wissen zur Zeit 7 Mannschaften nicht in welcher Liga sie in der kommenden Saison spielen. Da hilft jeder Punkt ein wenig zur Klärung.