Die Spiele der Seniorenmannschaften am 13.05.2018

Am Sonntag spielen 4 Seniorenmannschaften der Germania, davon drei im heimischen Waldparkstadion. Die 3. Herrenmannschaft hat ihr Spiel gegen SV Langenhorst-Welbergen II bereits am Mittwoch ausgetragen und mit 4 : 0 gewonnen.

Am Sonntag beginnt der Spieltag mit dem Heimspiel der 2. Frauenmannschaft gegen SV Langenhorst-Welbergen. Um 11:30 Uhr ertönt der Anpfiff zu einem wahrscheinlich ganz entspannten Spiel. Beide Mannschaften sind gesichert und können unbeschwert aufspielen. Zudem verfügen beide Mannschaften über eine gewaltige Offensivkraft ( die Germanenreserve hat die beste und die Gäste die drittbeste Offensive der Liga ) und bieten des Öfteren auch mal ein Offensivspektakel bei dem die Defensive etwas vernachlässigt wird. Nicht schön für die Trainer, aber den Zuschauer freut‘s.

Um 13:00 Uhr empfängt die 2. Herrenmannschaft die Drittvertretung vom SV Burgsteinfurt. Für die Germanenreserve geht es lediglich um die Platzierungen zwischen Platz 6 und 7, jedoch geht es für die Burgsteinfurter noch um wichtige Punkte im Abstiegskampf denn ein vermehrter Abstieg aus der Kreisliga A würde auch einen vermehrten Abstieg aus der Kreisliga B nach sich ziehen und somit werden noch ein paar Pünktchen zum Klassenerhalt benötigt.

Um 15:00 Uhr spielt die 1. Herrenmannschaft gegen Westfalia Kinderhaus, den feststehenden Meister und Aufsteiger in die Landesliga. Mit Grauen erinnert man sich an das Hinspiel und nun ist die Lage für die Germania noch prekärer: Man belegt mit 28 Punkten den vorletzten Tabellenplatz hat aber nur einen Punkt Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz, den zur Zeit Arminia Ibbenbüren belegt.

Da kommt der Meister natürlich nicht gerade wie gerufen, der jedoch am Donnerstag noch ein Spiel hatte und vielleicht zum Saisonende auch nicht mehr ganz so frisch ist. Auf jeden Fall benötigt die Höing / Heckmann Elf einen Sahnetag um gegen die Münsteraner zu punkten.

Um 15:00 Uhr spielt die 1. Frauenmannschaft beim GSV Moers. Die Moerserinnen haben eigentlich keine Möglichkeit mehr die Klasse zu halten, aber da noch sehr viele Konstellationen bzgl. Auf- und Abstieg aus bzw in die 2. Bundesliga möglich sind, ist eigentlich doch noch alles möglich. Doch auch für die Germaninnen kann es noch ein bitterer Sonntag werden. Zwar kann die Spanier Elf, egal wie das Spiel ausgeht, immer noch auf einen Aufsteiger aus der Regionalliga West hoffen und damit die Klasse halten, aber mit einem Sieg wäre man definitiv gerettet.