Der VFL Osnabrück siegt beim Hauenhorster Germanen-Cup 2016

Am diesjährigen ersten Dezember Wochenende war es wieder soweit. Die SV Germania Hauenhorst Jugendabteilung lud zum jährlichen “Germanen-Cup” der E-Jugendlichen in die Kopernikus Halle in Rheine ein.
Das Teilnehmerfeld war restlos ausgebucht. Regionale und Teams aus Niedersachsen folgten der Hauenhorster Einladung.
Die Vorrunde am letzten Samstag wurde in je 8er Gruppen morgens und abends nach dem Modus “Jeder gegen Jeden” ausgespielt.
Die jeweils vier bestplatzierten Mannschaften zogen am Sonntagmorgen in die Endrunde ein.
Leider konnte von den drei gestarteten Gastgeberteams aus Hauenhorst, keines den Finaltag erreichen. Aber dennoch überwog die Freude in einigen Vorrundenspielen die Gegner vom FC Eintracht Rheine und SC Spelle Venhaus Paroli geboten zu haben.
Am Ende der Vorrunde schied die E2 des SVG denkbar knapp als Gruppenfünfter aus. In derselben Gruppe belegte die E3 den vorletzten Platz.
Die Hauenhorster E1 Jugend konnte mit drei guten Remis ebenfalls auf sich aufmerksam machen, jedoch waren die Mitstreiter vom VFL Osnabrück, die SpVgg. Ibbenbüren sowie einige andere Teams einfach zu stark.
Aus der nahen Umgebung schafften die Teams von SuS Neuenkirchen, FC Eintracht Rheine und die Matellia Metelen den Sprung in die Finalrunde.
Diese wurde in zwei Gruppen ausgespielt, wobei die jeweils beiden Gruppenersten die Halbfinalpaarungen über Kreuz bildeten.
Die Zuschauer in der gut gefüllten Kopi-Halle sahen während der Gruppen-, Platzierungs- und Finalspiele, interessante und bisweilen sehr spannende Begegnungen. Die Torhüter und Spieler der einzelnen Kontrahenten lieferten sich packende Duelle auf einem technisch guten Niveau.
Die beiden jungen Nachwuchs-Schiedsrichter, gestellt vom SV Germania Hauenhorst, hatten im gesamten Turnierverlauf wenige Probleme die fairen Partien zu leiten.
Jedoch benötigte man in den Finalspielen das eine oder andere Mal eine “Extra-Time” in Form von Sechs-Meter-Entscheidungen.
Am Ende sicherte sich der U11 Nachwuchs des VFL Osnabrück den Siegerpokal. Die weiteren Plätze belegten die Mannschaften von SuS Neuenkirchen, die Ibbenbürener SpVgg und der FC Eintracht Rheine als Vierter.
Als Highlight wurde zudem noch der beste Torwart (aus Neuenkirchen) und der beste Spieler (aus Ibbenbüren) von den Trainern und Betreuern gewählt,
Der fairste Spieler des Turniers kommt aus Metelen und wurde von den Schiedsrichtern gewählt und geehrt.
Die eingeladenen Teams bedankten sich beim gastgebenden Verein u.a. für die gute Organisation und tolle Bewirtung des gesamten Turnierverlaufs.
Ebenfalls bedankte sich der gastgebende Verein Germania Hauenhorst bei allen teilnehmenden Mannschaften. Das war absolute Werbung für den Fußball und es hat riesigen Spaß gemacht den Jungs von Morgen zuzusehen.
Wir hoffen auf eine Neuauflage des Turniers in 2017.