Alte Herren: Erfolgreicher Start in die Freiluftsaison der Alte Herren Abteilung.

Germanias Alten Herren starteten überaus erfolgreich in die Saison 2018.

Die Alten Herren (Ü32/40) starteten mit einem 3:1 Sieg zuhause gegen Matalia Metelen. Das war gleichzeitig die erste Runde im Kreispokal, der in einem neuen Modus ausgespielt wird. In der zweiten Runde geht es am 27.04. gegen Burgsteinfurt um den Einzug ins „Final Four“-Turnier, wo die besten vier Mannschaften den Kreispokalsieger ermitteln. Also Daumen drücken.

Danach wurde in Gellendorf mit 7:0 und zuhause gegen Falke Saerbeck mit 5:0 gewonnen. Durch eine Kaderauffrischung im letzten und in diesem Jahr sind insbesondere die Ü32 Herren noch spielstärker geworden und hinterlassen nachhaltigen Eindruck beim Gegner.
Das Trainerteam Ralf Wilde, Andy Orant und Andre Reinke ist bis hier gut zufrieden und freut sich über den größer gewordenen Spielerkader.

Auch die Altligisten (Ü50) sind erfolgreich in die Saison gestartet. Zu einem nicht erwarteten Sieg kam es am vergangenen Mittwoch in Wettringen. Die Mannen um Kapitän Rüdiger Happe spielten fürs erste Spiel schon sehr gut zusammen und lassen kaum Chancen zu, sodaß Schnapper Siggi Göcke kaum gefordert wurde.
Das Goldene Tor erzielte Harald Beermann, sonst in der Verteidigung eingesetzt, nahm er in bester Stürmermanier den Ball mit dem Rücken zum Tor an und schoß aus der Drehung unhaltbar an den Innenpfosten und von da ging der Ball ins Tor.
Die Germanen ließen noch einige Chancen liegen und hätten durchaus höher gewinnen können. Wenn selbst die Wettringer von eine verdienten Sieg für den SVG sprechen kann es sich nur um einen guten Saisonstart handeln.
Am 25.04. findet das erste Heimspiel der Altligsten gegen Amisia Rheine statt.

Ansonsten ist der Terminkalender der Alten Herren gut und bunt gefüllt und es geht jetzt Schlag auf Schlag weiter. Sofern Verletzungen ausbleiben soll die Erfolgsserie der Alten Herren gerne fortgesetzt werden.