2. Frauenmannschaft vs DJK VfL Billerbeck II 1 : 0

(MH) Nach einer langen intensiven Vorbereitung mit vielen gelungenen Vorbereitungsspielen war am vergangen Samstag die erste Prüfung für unsere Germaninnen der zweiten Mannschaft.
Vom Kader her gut aufgestellt begann am Anfang ein Spiel, in dem beide Mannschaften um Spielkontrolle kämpften.
Nach 13. Minuten kam Hauenhorst zu der ersten richtigen Tormöglichkeit. Jenny Rottwinkel nahm sich beim Freistoß den Ball und zirkelte diesen nur knapp am Tor von Billerbeck vorbei.
Dies sollte auch für die Mitspieler der Weckruf sein und so kamen wir immer stärker ins Spiel.
Nach einer sehenswerten Passstaffette war es Tina Wewer in der 17. Minute, die die Führung auf dem Fuß hatte, aber in der Torhüterin ihren Meister fand.
Hauenhorst war jetzt besser im Spiel, versuchte sich durch das enggestaffelte Mittelfeld zu kombinieren und gezielte Pässe auf Loreen Claßen zu entwickeln. Leider mussten wir unsere Stürmerin nach einer Verletzung nach 35. Minuten auswechseln. Billerbeck hatte in der 36./44. Minute Torchancen, die aber von unserer Torhüterin Michelle Pruß allesamt entschärft werden konnten.
So ging es mit einem gerechten 0:0 in die Pause.

Nach der Halbzeitpause bemühte sich Hauenhorst wieder um Spielkontrolle, aber es wurde etwas ruppiger, so daß viele Standards ausgeführt werden mussten.
Nach einer Ecke von Jenny Rottwinkel konnte Billerbeck den Ball nicht entscheidend klären und Elisa Gude hatte mit Ihrer Übersicht kein Problem den Ball ins Tor zu schießen.
Das brachte auf unserer Seite Sicherheit ins Spiel. Billerbeck versuchte jetzt das Ergebnis mit aller Macht zu korrigieren, der Gästetrainer stellte das System um, um noch mehr Druck auf unser Spiel auszuüben.
Auch wir stellten auf ein defensiveres System um und versuchten nun zu kontern. Billerbeck kam noch zu einigen Tormöglichkeiten, die Hauenhorst aber durch eine gut gestaffelte Abwehr, oder durch unsere Torhüterin entschärft worden sind. Unser Team konnte das Ergebnis bis zum Ende des Spiels verteidigen und kam so, nicht ganz unverdient, zu den ersten 3 Punkten im Jahr 2017.

Fazit: mit einer besseren Fitness und als Einheit aufgetreten, konnten unsere Frauen das Spiel für sich entscheiden.

Statement Michael Hege: Wir hatten eine lange und quälende Vorbereitung, wo wir an vielen Dingen
gearbeitet haben, das wir noch nicht alles davon abrufen können, war mir vor dem Spiel klar, aber die Mannschaft hat sich diesen Sieg erarbeitet und somit auch redlich verdient.