2. Frauenmannschaft vs Galaxy Steinfurt 5 : 2

(NR) Die 2. Frauenmannschaft von SV Germania Hauenhorst ist weiterhin in der Erfolgspur. Gegen den Aufsteiger Galaxy Steinfurt konnte das Team einen weiteren wichtigen Sieg einfahren und rangiert nun auf dem 7. Tabellenplatz der Liga. Die Mannschaft um Trainer Michael Hege ist nun seit 4 Spielen in Folge ungeschlagen.

Trotz des nicht so guten Wetters hatte der SVG Trainer mit 20 einsatzbereiten Spielerinnen vor dem Spiel die Qual der Wahl um eine schlagkräftige Mannschaft an den Start zu bringen. Aber es war Vorsicht geboten, denn auch ein Aufsteiger aus der Kreisliga kann gefährlich werden. Nicht zur Verfügung standen die sich im Urlaub befindenden Torhüterin Marie-Theres Husken sowie Chrissi Zang.
Von Spielbeginn an wollte man mit schnellen Pässen den Gegner laufen lassen und dann den Abschluss suchen. Doch dieses Vorhaben scheiterte in den Anfangsminuten noch. Der Gegner stand tief und ließ den Frauen von Germania Hauenhorst, vor allem im Enddrittel des Feldes, wenig Raum für Kreativität zu und so verpulverten die ersten Angriffsbemühungen. Der entscheidende Pass wurde entweder zu ungenau gespielt oder das Bein einer Gegenspielerin war dazwischen. Nach 20 Spielminuten schien das Eis dann jedoch gebrochen zu sein. Die Germaninnen übernahmen das Spielgeschehen immer mehr und erarbeiteten sich jede Menge Torchancen. Die Mannschaft arbeitete kompakt gegen den Ball und in der Offensive riss man durch Flexibilität Lücken in der gegnerischen Abwehr auf, die man gut ausnutzen konnte. Galaxy schien in dieser Phase dem Tempo nicht standhalten zu können und so gelang es Hauenhorst auch mit einfachem Kurzpassspiel den Weg zum Tor zu finden. Das erste Tor fiel dementsprechend nach einer schönen Kombination über die linke Seite heraus. Marcie Pruß flankte von der Außenbahn herein und im Strafraum befand sich Melanie Reinhold die den Ball mustergültig annahm, eine Gegenspielerin stehen ließ und in das linke obere Eck schoss (1:0 / 34. Minute).
So ging es verdient mit einer Führung in die Halbzeitpause.

Für die zweite Halbzeit nahm man sich vor noch zielstrebiger und konzentrierter zu Werke zu gehen, vor allem im letzten Drittel des Spielfeldes. Dementsprechend nahm das Spiel nach Wiederanpfiff richtig Fahrt auf und man bot den Zuschauern ein interessantes Spiel. Zunächst erhöhte Hannah Scheipers wenige Sekunden nach dem Anpfiff auf 2:0. Der Ball wurde schnell erobert und Sarah Schillinger scheiterte zuerst bei einer 1 gegen 1 Situation mit der Torhüterin, bevor Hannah Scheipers den Abpraller souverän nutze und das 2. Tor in diesem Spiel erzielte (46. Minute).
In der 60. Minute war es dann erneut Melanie Reinhold die zum 3:0 einschoss. Sie nahm den Ball aus ca.16 Metern an, drehte auf und belohnte sich mit Ihrem 2. Treffer. In der Folge hatten die Germaninnen das Spielgeschehen weiterhin im Griff und man erarbeitete sich mehrere Chancen um das Ergebnis zu erhöhen oder beizubehalten.

Nach dem beiden Toren in der zweiten Halbzeit sorgte der Trainer nochmal für frischen Wind. Für Sarah Schillinger und Saskia Heinze kamen Karolin Theele und Nadine Rottwinkel auf das Feld. Der Gegner konnte dann für kurze Zeit das Ergebnis verbessern. Nach einem Eckstoß heraus erzielten sie das zwischenzeitliche 3:1.
Die Germaninnen zeigten sich davon allerdings wenig beeindruckt und konnten bereits im direkten Gegenzug den alten Abstand wiederherstellen. Ein schnell ausgeführter Konter über Melanie Reinhold erreichte Nadine Rottwinkel die mit einem strammen und flachen Schuss zum 4:1 einnetzte (72. Minute).
In der Endphase hatte Hauenhorst nochmals eine kleine Unkonzentriertheit. Sie boten der gegnerischen Stürmerin Platz an um aus der zweiten Reihe erfolgreich zum 4:2 abzuschließen. In der 80. Minute verließ dann Marcie Pruß das Spielfeld, für sie kam dann die wieder genesende Annika Wiechers aufs Spielfeld, sehr zur Freude der Mannschaft. Karolin Theele sorgte dann noch mit Ihrem Tor für das Endergebnis. Sie kam über die rechte Seite in den Strafraum, und schloss mit ihrem starken rechten Fuß aus sehr spitzen Winkel ab. (5:2 /84. Minute) So gewann die Hege-Mannschaft verdient mit 5:2.

Bereits am morgigen Dienstag steht das Nachholspiel gegen den FC Oeding auf dem Programm. Anstoß ist in Oeding um 15 Uhr.