1. Herren fahren 1. Saisonsieg ein

Am 2. Spieltag war die Germania bei der Cheruskia aus Laggenbeck zu Gast. Durch eine gute Mannschaftsleistung konnte ein verdienter 3:0 (1:0) Erfolg gefeiert werden.

In der 1. Halbzeit wurden den Zuschauern im Carl-Keller Stadion nur wenige Highlights geboten. Laggenbeck operierte fast ausschließlich mit langen Bällen, wohingegen Hauenhorst bemüht war, spielerische Lösungen zu finden. Die erste Großchance im Spiel gehörte der Heimmannschaft, doch Jan-Hendrik Koers bewahrte seine Mannschaft mit einer starken Rettungsaktion vor dem frühen Rückstand. Dies sollte die einzig nennenswerte Chance für Laggenbeck bleiben. Hauenhorst übernahm im Anschluss die Kontrolle, tat sich zunächst gegen die 5er-Kette des Gegners jedoch schwer.  Nachdem Laggenbeck eine Ecke der Germanen nicht entscheidend klären konnte, traf Daniel Albers nach Hereingabe von Walter Sitnikov zur Führung für Hauenhorst. Infolgedessen passierte nicht mehr viel, sodass es mit einer 1:0 Führung in die Halbzeit ging.

Mit der Führung im Rücken taten sich die Germanen in Durchgang zwei leichter. Laggenbeck traf etwas offensiver auf, wodurch sich einige Kontermöglichkeiten für Hauenhorst ergaben.

Die Viererkette um Kapitän Jürgen Heckmann war über die gesamte Spielzeit hellwach und verteidigten konsequent die unzähligen langen Bälle der Cheruskia.

Die Germanen verpassten es jedoch in Personen von Sven Mersch und Andreas Heckmann für eine Vorentscheidung zu sorgen. Erst in der 85. Minute konnte Yannik Willers nach einem starken Ballgewinn von Mersch das 2:0 für das Team von Markus Heckmann markieren. Den Schlusspunkt setzte Noah Küssner, der alleine vorm Torwart cool blieb und lässig zum 3:0 einschob. Am kommenden Sonntag wird im heimischen Waldparkstadion die Zweitvertretung des 1. FC Gievenbeck erwartet.

Am Donnerstag zuvor waren die Germanen in der 1. Pokalrunde bei FC Lau-Brechte gefordert. Am Ende stand ein ungefährdeter 8:0 Sieg zu Buche. In der 2. Runde wartet das Team von Galaxy Steinfurt.