1. Frauenmannschaft vs GSV Moers 0 : 2

Niederlage auf heimischen Rasen
( LG )  Das 6-Punkte-Spiel haben die Schützlinge von Anja Siegers mal komplett verschlafen und schenkten Moers die Punkte, die so wichtig im Kampf um den Abstieg sind. Hauenhorst fing gut an, machte von Anfang an Druck und wollte das schnelle Tor. Beinahe klappte dies auch. Eine schöne Kombination über Schampera mit Abschluss von Lena Gosewinkel konnte die gegnerische Torhüterin aber parieren. Im Laufe der ersten Halbzeit schlichen sich aber zunehmend Fehler ein, die am Ende den Ausschlag gaben. „Wir waren heute zu unkonzentriert, ein richtiges Spiel fand gar nicht statt, weil immer wieder verschiedene Unterbrechungen waren“, analysiert Siegers richtig. Die Folge aus der Vielzahl der Fehler war dann das 1:0. Eine unnötige Ecke konnte nur unzureichend geklärt werden, am zweiten Ball waren die Hauenhorsterinnen nicht schnell genug dran. Anne Gehring konnte den Ball zwar noch mit den Fingerspitzen erreichen, aber die Richtungsänderung blieb aus. Fortan machte Moers mehr Druck. Hauenhorst spielte nervös. Kurz vor der Pause war es eine pfeilschnelle Stürmerin, die sich durchsetzen konnte und unhaltbar einschob.
Die Schützlinge von Siegers nahmen sich zur zweiten Halbzeit viel vor. Melanie Reinhold belebte mit ihrer Einwechslung zwar das Spiel und Hauenhorst hatte mehr Ballbesitz, doch zwingend war es nicht. Wenig Chancen und keine Durchschlagskraft waren die Folge.
Fazit: Ein sehr schwaches Spiel, welches zum absolut falschen Zeitpunkt kam. Da die Konkurrenz allerdings auch Federn ließ, haben die Gastgeberinnen weiterhin alles in eigener Hand. Ein Ausrufezeichen soll am nächsten Sonntag in Gladbach gesetzt werden. Hier wartet die Borussia, die momentan mit einem Punkt mehr auf dem zehnten Tabellenplatz steht.