1. FC Nordwalde vs 2. Frauenmannschaft 4 : 0

Mit dezimierter Mannschaft eine Leistung erbracht, die hoffen lässt.

(SW) Ein von Anfang an schwieriger Sonntag stand den Germaninnen vor der Brust. Zum einen musste man gegen den Tabellenersten Nordwalde antreten und zum Zweiten musste man auf einige Stammkräfte verzichten.

Wie erwartet machte Nordwalde von Beginn an Druck und so fiel auch nach erst 5 Minuten Spielzeit das erste Tor gegen uns. Der Gedanke der Hauenhorster war wohl noch nicht vollkommen auf dem Platz. Trotz guten Dagegenhalten fiel 6 Minuten später das 2:0. Nach einer sehr guten Abwehrleistung von Jil Schwarz wurde zur Ecke geklärt. Nach Ausführung der Ecke herrschte Chaos im Hauenhorster Strafraum und diese Situation nutzte Nordwalde eiskalt aus. Nach dem 2:0 gab es sowohl für Nordwalde als auch für uns einige Chancen.

Eine viertel Stunde vor der Halbzeit zündete die Germania in den Turbo-Modus und zeigte was die Mannschaft wirklich kann. Bestes Beispiel war der Schuss von Janine Storm in der 44. Minute, welcher leider an die Latte knallte. Belohnen konnten sich die Hauenhorster für diese Offensive leider nicht.

Für die zweite Halbzeit hat sich das Team von Thomas Claßen vorgenommen, so weiter zu machen wie die erste Halbzeit geendet hatte. Dies gelang in manchen Zügen. Doch die richtige Durchschlagskraft konnte Hauenhorst nicht mehr erlangen. Dafür drehte Nordwalde noch einmal auf und erhöhte auf 3:0 bzw. 4:0. Dies war wohl den letzten fehlenden 10% unserer Konzentration und Ausdauer zu schulden.

Am Ende des Tages fuhren wir mit einer Niederlage im Gepäck zurück nach Hauenhorst. Doch dieses Spiel hat auch eine positive Seite. Wir durften nach langer Verletzungspause das Comeback von Nadine Rottwinkel feiern. Super, dass du wieder auf dem Platz stehst.
Die Leistung und das Comeback stimmen uns positiv auf die bevorstehenden Aufgaben.

Zum Schluss möchten wir noch ein kleines Wort zu unserem „netten“ Gastgeber Nordwalde verlieren:
Fair-Play geht anders! Spieler und Funktionsteam zu beleidigen hat keine Klasse.

SV Germania Hauenhorst II: M.Pruß – Gross, Storm, Schwarz, Ma. Pruß – N.Rottwinkel, Wewer, Wiechers (53.Min Rohsmöller), J.Rottwinkel – Scheipers, Kutzner (53.Min Hüsken)