Winterpause – Fazit der 1. Frauenmannschaft

Nach guten Ergebnissen in der Vorbereitung und im Verbandspokal traf die mit 8 Neuzugängen neu zusammengestellte Mannschaft von Anja Siegers im ersten Meisterschaftsspiel auf Arminia Ibbenbüren und mühte sich zu einem 4 : 3 Erfolg um eine Woche später in Borchen mit 0 : 2 zu verlieren. Das war im positiven Sinne ein Weckruf für die Mannschaft, die seit diesem Tag kein Spiel mehr verlor. Es folgten 18 Pflichtspiele in der Meisterschaft, Kreis- und Westfalenpokal, die fast alle dominant geführt wurden. Die Punktverluste ( 3 Unentschieden mit jeweils 2 : 2 ) waren fast nur auf eigene Unkonzentriertheiten bzw. mangelnde Chancenauswertung zurückzuführen. Nichts desto Trotz führt man die Tabelle der Westfalenliga an und ist der Favorit auf den Aufstieg. Zudem steht man im Halbfinale des Westfalenpokals, wo die Mannschaft in der Auslosung aber das schwerstmögliche Los – und das dazu auswärts beim SV Bökendorf – gezogen hat. Im Kreispokal steht man erwartungsgemäß als klassenhöchstes Team im Halbfinale.
Eine starke Bilanz, wirft man mal einen Blick auf die Tabelle. 36 Punkte aus 15 Spielen und ein Torverhältnis von 58 geschossenen Toren und nur 13 kassierten Toren. Momentan hat die Mannschaft sechs Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Recklinghausen, der jedoch noch ein Spiel weniger hat. Zurecht darf man sich Herbstmeister nennen. „Ausruhen werden wir uns jedoch nicht. In knapp drei Wochen trifft sich die Mannschaft wieder, um mit der Wintervorbereitung zu starten. „Wir wollen aufsteigen und werden dafür alles geben“, gibt Siegers die Marschroute vor.

%d Bloggern gefällt das: