Westfalenpokal: 1. Frauenmannschaft vs VfL Bochum 2 : 1

( RS ) Mit einem glücklichen 2:1 (0:1) Erfolg über den Liga Konkurrenten Vfl Bochum erreichten die Frauen des SV Germania Hauenhorst das Viertelfinale im Westfalenpokal.

In einem spannenden, aber mehr von Taktik geprägten Spiel, schenkten sich beide Mannschaften nichts. Der Vfl Bochum überraschte die Germanen zu Beginn mit einer sehr offensiven Ausrichtung und beeindruckte zudem mit einem sehr guten Umschaltspiel. Torraumszenen gab es im ersten Durchgang kaum, doch kurz vor der Halbzeitpause trafen die Gäste durch Melanie Hepp zum 1:0 (40. Minute). „Verdient“ wie Germanen Coach Ralf Spanier feststellte, denn seine Mannschaft spielte zu passiv und ohne den nötigen Druck gegen den Ball und im Raum.

Und so musste sich der Trainer in der Pause eine neue Strategie ausdenken. Die Vorgabe war, mit langen diagonalen und vertikalen Bällen in der Rücken der Bochumer Defensive zu gelangen. Seine Mannschaft hatte wohl ganz genau zugehört, denn bereits 29 Sekunden nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit erzielte Kim Wolters den 1:1 Ausgleich. Dadurch kam Hauenhorst nun besser ins Spiel und ließ häufig Ball und Gegner laufen. Man merkte beiden Teams an, dass sich keiner mit dem Remis zufrieden geben und in die Verlängerung wollte. Der Vfl Bochum glänzte in der zweiten Halbzeit allerdings nur durch Standardsituationen – die Germania spielte druckvoller und lauerte auf Fehler der Gäste. Einen dieser Fehler nutzte Goalgetterin Nicole Schampera in der 75. Minute zum 2:1 Führungstreffer für Hauenhorst. Hauenhorst spielte ein Angriffspressing, Bochum konnte dadurch den Ball nicht kontrollieren und diese Fahrlässigkeit nutze Schampera eiskalt zum Endstand aus.

„Wir freuen uns natürlich über das Erreichen der nächsten Runde, aber wir haben im Vergleich zum Liga Spiel gegen Bochum vor 3 Wochen eine schwächere Leistung gezeigt. Bochum wiederum war nicht wieder zu erkennen und hat ein sehr gutes Spiel gezeigt. Am Ende hat dann die Cleverness und die Abgezockheit meiner Mannschaft  das Spiel gewonnen“ so Ralf Spanier.

Weitere Fotos vom Spiel findet ihr bei Facebook auf der Seite von Steffen Kase Sports