TuS Recke vs. Damen II 0 : 0

Die Wochen der Wahrheit gegen die Top 4

( MP ) Als Aufsteiger macht die 2. Frauenmannschaft ihre Sache in der neuen Bezirksliga sehr gut. Dass das Team von Stephan Claßen oben mithalten kann, zeigte der Punktgewinn am vergangenen Wochenende beim hochgehandelten Meisterschaftsfavoriten TuS Recke.

Da die Hauenhorsterinnen eine Woche zuvor spielfrei hatten, konnte man sich ausgiebig auf die Partie vorbereiten. Man war sich sicher, die Marschroute des Viertplatzierten war: volle Offensive und drei Punkte, doch dem widersetze sich die Germania-Reserve. Sie agierten von Anfang an defensiv und wussten ihre Stärken dagegen einzusetzen. Reckes Offensivkräfte versuchten viel, kamen aber kaum zu nennenswerten Torchancen. Einzig in der 25. Minute, als der Schuss von Gerhardt von Germania-Torfrau Michelle Pruß pariert und der Nachschuss weit am Gehäuse vorbei ging, wurde es gefährlich. Doch auch die Hauenhorsterinnen hatten keine erfolgreichen Mittel im gegnerischen Strafraum, so dass sich beide Mannschaften im Halbfeld neutralisierten. Eine Riesenchance hatte Hauenhorst aber noch kurz vor Schluss, als Nele Mahnke dann fast noch der Lucky Punsch geglückt wäre. Nach schöner Kombination war es die eingewechselte Mahnke, die im Strafraum freie Schussbahn hatte, doch sie verfehlte das Tor mit dem schwächeren Fuß nur knapp. Die vielen mitgereisten Fans aus Hauenhorst sahen dennoch ein attraktives Duell auf Augenhöhe, das leider durch den Dauerregen beeinträchtigt wurde.

Als Drittplatzierter und mit der besten Defensive der Liga, ist die 2. Frauenmannschaft für die richtungsweisenden Wochen gut gerüstet. Am kommenden Sonntag empfängt der Aufsteiger um 11 Uhr den Zweiten aus Darfeld eher sie dann eine Woche später zum Tabellenprimus nach Wessum müssen.

Tore: keine

SV Germania Hauenhorst II:
Mi. Pruß – J. Rottwinkel, Obermeit (78. Ma. Pruß), Storm, Krude – Heinze, Wewer, Kamphues (70. Gross), Arentz, N. Rottwinkel – Claßen (84. Mahnke)