Trainer-/ Betreuerteam 1. Herrenmannschaft 2017 / 2018

Der SV Germania Hauenhorst hat das Saisonziel vorzeitig erreicht. Erstmals in der Vereinsgeschichte gelang es der ersten Herrenmannschaft nach einem Aufstieg in die Bezirksliga die Spielklasse zu halten. Die Trainer Markus Heckmann und Thomas Höing sind dementsprechend sehr zufrieden mit dem Saisonverlauf. Die Kaderplanung ist weitgehend abgeschlossen. „Wir freuen uns mit einem jungen, dynamischen und motivierten Team in eine weitere Bezirksligasaison starten zu dürfen“, so Heckmann und blickt bereits auf die neue Spielzeit. „Das zweite Jahr ist immer schwer. Unser Ziel ist es den SV Germania Hauenhorst langfristig in der Bezirksliga zu etablieren. Wir setzen weitgehend auf Hauenhorster Jungs und ergänzen uns möglichst mit Spielern aus dem nahen Umfeld. Viele Punkte haben wir über das Kollektiv geholt und so wollen wir wieder eine eingeschworene Gemeinschaft schaffen.“

Zu einem funktionierenden Team gehört immer auch ein motiviertes Betreuerteam. Aus dem aktuellen Betreuerstab scheiden Mario Foullois (Betreuer) sowie Marcus Kampka (Torwarttrainer) aus privaten wie beruflichen Gründen aus. „Mario und Marcus haben hervorragende Arbeit geleistet. Mario ist vor kurzem Vater geworden und so steht für ihn momentan die Familie im Vordergrund. Für Marcus war es zuletzt immer schwieriger geworden seine berufliche Tätigkeit sowie seine engagierte Torwarttrainertätigkeit in Einklang zu bringen. Wir sind beiden sehr dankbar für die geleistete Arbeit und wünschen ihnen alles Gute“, erklärt Heckmann.

Aus diesem Grund mussten die Trainer nicht nur auf Seiten des Kaders ein neues Team bilden, sondern ebenfalls in den Reihen des Betreuerteams. Mit Michael Vossel bleibt den Germanen „die Seele des Teams“ erhalten. „Ohne Vossel geht nichts“, so Heckmann, „er hält das Team zusammen und lebt den Jungs vor, was hundertprozentiger Einsatz bedeutet.“ Ebenso hat Melvin Möller für ein weiters Jahr als Betreuer zugesagt. Ab der kommenden Saison stoßen nun drei altbekannte Germanen hinzu. Nico Foullois, der auf Grund zahlreicher Verletzungen leider nicht mehr fußballerisch aktiv sein kann, kehrt als Betreuer zu seinem ehemaligen Verein zurück. Als Bindeglied zwischen Mannschaft und Trainer bleibt Jaques Emmerich der ersten Herrenmannschaft erhalten und ergänzt den Betreuerstab. Mit Martin Strohmann, der ebenfalls Wurzeln bei den Germanen hat und in Hauenhorst wohnt, ist außerdem ein neuer Torwarttrainer gefunden. „In der aktuellen Saison ist Martin noch als Torwarttrainer beim Ligakonkurrenten SV Teuto Riesenbeck aktiv. Wir freuen uns, dass er ab der kommenden Saison wieder für Germania aktiv sein wird“, zeigt sich Heckmann glücklich. Der Betreuerstab ist damit komplett und die engagierte Arbeit kann weitergehen. Der SV Germania Hauenhorst bleibt damit weiterhin seiner Philosophie treu und setzt im Spielerkader wie im Trainer- sowie Betreuerteam weitgehend auf Hauenhorster Jungs.

 

%d Bloggern gefällt das: