Tischtennismannschaften verleben kämpferisches Wochenende

( SaBoe )Die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst hat ihr fälliges Meisterschaftsspiel gegen DJK BW Greven 2 am Samstag mit 9:6 gewonnen.
Als Basis für den Sieg diente wie schon so oft in dieser Saison die enorme Doppelstärke der Germanen. Alle drei Eingangsdoppel wurden zwar über fünf Sätze ausgetragen, doch für ihre hervorragenden kämpferischen Leistungen wurden die Gastgeber mit drei Punkten belohnt.
Im nun anstehenden ersten Einzeldurchgang gewann Kalle Boensch deutlich gegen Everding. Die folgenden drei Punkte mussten die Hauenhorster allerdings ihren Gästen überlassen, da sowohl Heiner Hüging als auch Josef Winter und Jörg Düsing ihre Partien gegen Pfingstl, Tietmeier und Asche verloren. Im unteren Paarkreuz siegte Manuel Häming nach seiner überstandenen Knieverletzung in einem knappen Spiel gegen Richter, während Thorsten Klümper gegen Möller unterlag.
In seinem zweiten Einzel lag Kalle Boensch bereits mit zwei Sätzen gegen Pfingstl im Rückstand und hatte sogar zwei Matchbälle gegen sich, doch mit seinem Siegeswillen und seiner Routine drehte er das Spiel und holte sich den Punkt. Auch Heiner Hüging zeigte viel Kampfgeist in seinem Fünf-Satz-Krimi gegen Everding, den er für sich entschied. In der „Mitte“ konnte sich Josef Winter in einer engen Partie gegen Asche über die volle Distanz nicht durchsetzen und auch Jörg Düsing verlor sein Spiel gegen Tietmeier. Im unteren Paarkreuz setzte sich Manuel Häming gegen Möller durch. Thorsten Klümper sorgte mit seinem klaren Sieg gegen Richter für den Endstand von 9:6.

Die 2. Herrenmannschaft hatte bereits in der Vorwoche ihr Meisterschaftsspiel gegen SV Alemannia Salzbergen verloren.
In den Eingangsdoppeln gewannen Rolf Blome und Guido Engelsmeyer, während Jürgen Körting und Rafael Schoppe unterlagen. Das Spiel des dritten Doppels ging zwar über die volle Distanz, doch am Ende mussten sich Werner Düsing und Günter Borgers ihren Gegnern geschlagen geben. Im ersten Einzeldurchgang wurden in allen Paarkreuzen die Punkte geteilt. Rolf Blome, Jürgen Körting und Günter Borgers konnten sich gegen ihre Gegner aus Salzbergen durchsetzen, doch Guido Engelsmeyer, Werner Düsing und Rafael Schoppe unterlagen. Im zweiten Einzeldurchgang riss die beeindruckende Siegesserie von Rolf Blome durch seine Niederlage gegen Wagemaker. Nach drei weiteren verlorenen Einzeln stand die Niederlage mit 4:9 nach Punkten fest.
Am vergangenen Wochenende erkämpfte sich die Reserve ein Unentschieden gegen den TB Burgsteinfurt 4.
Nach den Eingangsdoppeln lagen die Hauenhorster mit 2:1 in Führung. Die nächsten drei Punkte holten sich die Gastgeber durch die Siege von Rolf Blome, Guido Engelsmeyer und Jürgen Körting. Da anschließend Egon Reker, Günter Borgers und Rafael Schoppe unterlagen, gingen diese drei Punkte an die Burgsteinfurter. Dass alle Spiele des ersten Einzeldurchgangs über die volle Distanz ausgetragen wurden, verdeutlicht die Ausgeglichenheit der Begegnung bis zu diesem Zeitpunkt. Auch im zweiten Einzeldurchgang war das obere Paarkreuz der Germanen erfolgreich. Die Punkte aus den folgenden vier Einzeln gingen dann allesamt an die Gäste. Durch ihren Sieg im Schlussdoppel unterstrichen Rolf Blome und Guido Engelsmeyer ihren maßgeblichen Anteil an dem erreichten Unentschieden.

%d Bloggern gefällt das: