Tischtennis: Verkorkster Saisonstart für die 1. Herrenmannschaft

( SB ) Zum Saisonstart kassierte die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst eine 4:9-Niederlage beim Aufsteiger TTV Mettingen 2. Allerdings wurden die Germanen am ersten Spieltag auch von viel Pech begleitet.

Schon die Eingangsdoppel verliefen nicht nach Wunsch, sodass sich die Gäste mit einem 1:2-Rückstand den Einzelbegegnungen widmen mussten.
Im oberen Paarkreuz gingen beide Partien über die volle Distanz – und die Punkte an die Mettinger Spieler Supprian und Dick. Jörg Düsing lieferte sich nach seiner überstandenen Knieverletzung einen wahren 5-Satz-Krimi mit Schantin, den er jedoch verlor. Josef Winter musste sich seinem Gegner Stiegemeyer geschlagen geben, nachdem er im ersten Satz eine Verletzung am Handgelenk erlitten hatte. „Unten“ kämpfte sich Neuzugang Daniel Körting nach einem 2-Satz-Rückstand ins Spiel zurück und holte den Punkt für seine Mannschaft. Hermann Boensch gewann seine Partie deutlich gegen Wöste.
Im zweiten Einzeldurchgang gab es im oberen Paarkreuz eine Punkteteilung. Dadurch konnten die Germanen zwischenzeitlich auf 4:6 verkürzen. Doch nachdem Josef Winter verletzungsbedingt nicht zu seinem zweiten Einzel antreten konnte und Jörg Düsing sein Spiel gegen Stiegemeyer klar verlor, war die Gesamtniederlage besiegelt.
Am nächsten Spieltag empfangen die Hauenhorster den TSV Westfalia Westerkappeln 2.

Besser lief es dagegen für die 2. Herrenmannschaft, die mit einem 9:6-Sieg gegen TuS Altenberge in die Saison gestartet ist.
Aus den Eingangsdoppeln gingen sie mit einer 2:1-Führung hervor, wobei sich Jürgen Körting und Werner Düsing erst im fünften Satz ihren Gegnern geschlagen gaben.
Rolf Blome kam in seinem ersten Einzel immer besser ins Spiel, stand aber dennoch nach fünf Sätzen ohne Punkt da. Guido Engelsmeyer unterlag in drei Sätzen. Die Punkte aus den nächsten drei Begegnungen holten sich die Germanen durch die Siege von Fred Primus, Jürgen Körting und Werner Düsing. Günter Borgers lieferte sich eine spannende Begegnung mit seinem Kontrahenten, musste sich jedoch in der Verlängerung des fünften Satzes mit 16:18 geschlagen geben.
Aus seinem zweiten Einzel ging Rolf Blome als Sieger hervor, während Guido Engelsmeyer seine 2-Satz-Führung nicht nutzen konnte und verlor. In der „Mitte“ agierten Fred Primus und Jürgen Körting erneut stark und steuerten zwei weitere Punkte zum Gesamtsieg bei. Im unteren Paarkreuz verlor zunächst Werner Düsing, doch Günter Borgers setzte mit seinem 3-Satz-Sieg den Schlusspunkt.
Am nächsten Spieltag fahren die Germanen zum SuS Neuenkirchen 3.