Tischtennis: Unnötige Niederlage für Hauenhorst I in Velpe

( SB ) Die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst hat am Wochenende eine ebenso unerwartete wie unglückliche Niederlage einstecken müssen. Sie verlor ihr Auswärtsspiel beim SC VelpeSüd knapp mit 7:9. Vor Spielbeginn hatten allerdings weder die Heim- noch die Gastmannschaft mit diesem Ergebnis gerechnet.
Die taktische Umstellung der Doppel machte sich bezahlt, sodass die Germanen nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung lagen. Mit den anschließenden Niederlagen des oberen Paarkreuzes gegen Scholz und Christoph Skalischus hatten die Gäste allerdings nicht gerechnet. In der „Mitte“ und „Unten“ wurden die Punkte jeweils geteilt. In zwei hart umkämpften Fünf-Satz-Partien unterlag Jörg Düsing seinem Gegner Stalljohann, während Josef Winter sich gegen Tobias Skalischus durchsetzen konnte. Daniel Körting konnte einen Zwei-Satz-Rückstand noch ausgleichen, verlor das Spiel gegen Dobiat aber am Ende doch noch. Hermann Boensch gewann souverän gegen Mrugalla.
Nachdem auch im zweiten Einzeldurchgang beide Punkte aus dem oberen Paarkreuz bei den Gastgebern blieben, lagen die Hauenhorster bereits mit 4:7 im Rückstand. In der Mitte wurden die Punkte erneut geteilt. Während Hermann Boensch und Daniel Körting anschließend durch ihre Siege „unten“ beide Punkte holten, keimte in der Mannschaft die Hoffnung auf, noch ein verdientes Unentschieden zu erreichen und somit wenigstens einen Punkt retten zu können. Da im Duell der Spitzendoppel die Hauenhorster ihre Zwei-Satz-Führung jedoch nicht in einen Sieg umsetzen konnten, standen die Germanen am Ende mit leeren Händen da. Das Satzverhältnis von 33:32 für die Gastgeber und die Tatsache, dass sieben der 16 Spiele erst im fünften Satz entschieden wurden, unterstreichen den unglücklichen Spielverlauf für die Hauenhorster.
Im nächsten Meisterschaftsspiel gegen DJK BW Greven 2 wollen die Germanen diese Niederlage unbedingt wieder vergessen machen.

Die 2. Herrenmannschaft hat beim SV Brukteria Dreierwalde ebenfalls eine Niederlage kassiert. In den Doppeln konnte sich nur die Kombination Blome/Engelsmeyer durchsetzen. Den einzigen Punkt aus den Einzelbegegnungen holte Rolf Blome. Die Zweitvertretung hat zum nächsten Meisterschaftsspiel Vorwärts Wettringen zu Gast.