Tischtennis: Sieg und Niederlage für die Germanenteams

( SB ) Die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst hat am Wochenende einen ungefährdeten 9:4-Sieg gegen den einstigen Angstgegner TTV Emsdetten eingefahren.

Etwas überraschend und unerwartet war die Niederlage des Hauenhorster Spitzendoppels gegen Skiba/Schmitz, denn das war erst die zweite Niederlage der laufenden Saison. Hermann Boensch und Jörg Düsing lagen gegen Auster/Klem schon 2:0 in Führung, konnten sich aber erst im Entscheidungssatz endgültig durchsetzen. Josef Winter und Daniel Körting siegten in vier Sätzen gegen Kröger/Loose.

Im oberen Paarkreuz gab es zwei Siege gegen Skiba und Auster. Hermann Boensch lieferte sich eine spannende Partie über die volle Distanz gegen Kröger, die er jedoch verlor. Auch Jörg Düsing verlor gegen Klem. Josef Winter dagegen gewann deutlich gegen Schmitz, während Daniel Körting sich nicht gegen Loose durchsetzen konnte.

„Oben“ gab es zu Beginn des zweiten Einzeldurchgangs erneut zwei problemlose Siege. Im mittleren Paarkreuz wurde es nochmal spannend, denn beide Partien wurden erst im fünften Satz für die Gastgeber entschieden.

Mit diesem Sieg im Rücken fahren die Germanen am nächsten Spieltag zur SG Telgte.

Die 2. Herrenmannschaft hat beim TB Burgsteinfurt 4 die zweite 1:9-Niederlage binnen acht Tagen kassiert. Den einzigen Punkt holten Guido Engelsmeyer und Fred Primus im Doppel gegen Lindstrot/Overesch. Am letzten Spieltag der Saison hat die Reserve der Germanen die 4. Mannschaft des TTV Metelen zu Gast.