Tischtennis: Hauenhorster Mannschaften verlieren

( SaBoe ) Die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst musste am Wochenende eine 3:9-Niederlage gegen den Tabellenführer aus Neuenkirchen einstecken.
In den Eingangsdoppeln gewannen sowohl Kalle Boensch und Heiner Hüging gegen Kothe/Wehning als auch Fabian Boensch und Thorsten Klümper gegen Hessing/Wehning-Opitz. Lediglich Josef Winter und Jörg Düsing mussten sich gegen Heitkamp/Walter geschlagen geben. Nach dieser 2:1-Führung folgte dann jedoch eine lange Durststrecke für die Germanen.
In seinem ersten Einzel lag Kalle Boensch gegen Walter vielversprechend mit zwei Sätzen in Führung, verlor das Spiel aber doch noch im fünften Satz. Heiner Hüging konnte seinen Zwei-Satz-Rückstand gegen Heitkamp zwar ausgleichen, verlor dann aber ebenfalls im fünften Satz. In der „Mitte“ konnte Josef Winter gegen Wehning lediglich einen Satz für sich entscheiden. Fabian Boensch unterlag in einem spannenden Duell gegen Kothe über die volle Distanz. Damit gingen alle Fünf-Satz-Spiele des heutigen Tages an die Neuenkirchener. Im unteren Paarkreuz musste sich Jörg Düsing in vier Sätzen gegen Wehning-Opitz geschlagen geben. Thorsten Klümper verlor in drei knappen Sätzen gegen Hessing.
Den dritten Punkt für die Hauenhorster steuerte Kalle Boensch mit seinem Drei-Satz-Sieg gegen Heitkamp bei. Nach den beiden folgenden Niederlagen von Heiner Hüging gegen Walter und Josef Winter gegen Kothe ging der Gesamtsieg an den SuS Neuenkirchen.
Am nächsten Spieltag erwarten die Hauenhorster die Spieler vom TV Ibbenbüren.
Die 2. Herrenmannschaft musste ebenfalls eine 3:9 Niederlage gegen den TTV Hopsten einstecken.
In den Eingangsdoppeln unterlagen Rolf Blome und Egon Reker deutlich gegen Töns/Hensel. In einem spannenden Fünf-Satz-Spiel setzten sich Jürgen Körting und Fred Primus gegen Matthias Droste/Schoo durch. Günter Borgers und Werner Düsing gewannen gegen Johannemann/Rainer Droste.
Rolf Blome gewann in seinem ersten Einzel gegen Matthias Droste. Das war allerdings gleichzeitig der letzte Punkt für die Hauenhorster, denn alle folgenden Einzel gingen an die Hopstener. Jürgen Körting und Egon Reker verloren ihre Partien gegen Töns und Schoo. Fred Primus lieferte sich ein spannendes Duell gegen Johannemann, gewann den dritten Satz sogar „zu null“, verlor dann aber unglücklich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. „Unten“ verloren Günter Borgers und Werner Düsing ihre Spiele gegen Rainer Droste und Hensel. Da im zweiten Durchgang Rolf Blome, Jürgen Körting und Egon Reker unterlagen, stand die Niederlage der Germanen fest.
Am nächsten Spieltag treten die Hauenhorster zum wichtigen Kellerduell beim punktgleichen SuS Neuenkirchen 3 an.