Tischtennis: Hauenhorst gewinnt Lokalderby

Die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst hat am Wochenende das Lokalderby gegen DJK TTR Rheine 4 mit 9:4 gewonnen.
Da lediglich das Spitzendoppel souverän gegen Schröder/Linde gewann, lagen die Hauenhorster nach den Eingangsdoppeln mit 1:2 im Rückstand. Jörg Düsing und Josef Winter unterlagen gegen Schulte/Koch in vier Sätzen. Steven Kröger und Daniel Körting verloren 0:3 gegen Rosenberger/Büscher.
Im ersten Einzel kämpfte sich Germanias Spitzenspieler nach einem 0:2-Rückstand zurück ins Spiel und gewann die Partie gegen Marc Schröder, der sich gegen Ende des vierten Satzes eine Verletzung im Oberschenkel zuzog. Anschließend verlor Heiner Hüging in vier Sätzen gegen Schulte. Jörg Düsing entschied das spannende Fünf-Satz-Duell gegen Koch für sich, während Steven Kröger gegen den Abwehrkünstler Linde verlor. Im unteren Paarkreuz setzte sich Josef Winter gegen Büscher durch und auch Daniel Körting gewann mit einer starken Leistung klar gegen Rosenberger. Zum Ende des ersten Einzeldurchgangs gingen die Hauenhorster somit zum ersten Mal in Führung, die sie im weiteren Spielverlauf auch nicht mehr abgaben.
Zu Beginn des zweiten Einzeldurchgangs stand nochmal ein sehenswerter Fünf-Satz-Krimi auf dem Programm, den der Germane für sich entschied. Da Marc Schröder verletzungsbedingt zu seinem zweiten Einzel nicht antreten konnte, gewann Heiner Hüging kampflos. Jörg Düsing und Steven Kröger holten jeweils in vier Sätzen die letzten beiden Punkte gegen Linde und Koch.
Am nächsten Spieltag fahren die Germanen zum Meisterschaftsspiel nach Gravenhorst.
Wahren Kampfgeist zeigte die 2. Herrenmannschaft bei ihrer 5:9-Niederlage beim ETuS Rheine 2, wo zahlreiche Sätze erst in der Verlängerung entschieden wurden.
Nach den Eingangsdoppeln lagen die Hauenhorster mit 1:2 zurück. Im ersten Einzeldurchgang verlor Guido Engelsmeyer gegen Ferreia Fernandes während Rolf Blome gegen Hoffrogge gewann. In der „Mitte“ musste sich Fred Primus nach fünf knappen Sätzen gegen Pleizier geschlagen geben während sich Jürgen Körting gegen Kurth durchsetzte. Im unteren Paarkreuz verloren Günter Borgers und Werner Düsing jeweils in drei Sätzen gegen Reznikov und Berning.
Im zweiten Einzeldurchgang erkämpfte sich Rolf Blome einen Fünf-Satz-Sieg gegen Ferreia Fernandes. Guido Engelsmeyer blieb auch gegen Hoffrogge erfolglos. Auch Jürgen Körting erkämpfte sich seinen Sieg gegen Pleizier über die volle Distanz. Fred Primus gewann den ersten Satz seines zweiten Einzels nach alter Tradition mit 21:19 gegen Kurth, unterlag dann aber. Nachdem auch Werner Düsing gegen Reznikov verlor, war die Gesamtniederlage besiegelt.
Am nächsten Spieltag empfangen die Hauenhorster im Nachbarschaftsduell den SuS Neuenkirchen 3.

%d Bloggern gefällt das: