Tischtennis: Germania 1. Herrenmannschaft verliert in Gravenhorst

Daniel Körting

Am dritten Spieltag der laufenden Saison war die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst bei der DJK Gravenhorst zu Gast und hat dort eine 4:9-Niederlage kassiert.

Grundsteinlegend war das schlechte Abschneiden in den Anfangsdoppeln, denn die drei Punkte blieben allesamt bei den Gastgebern. Hierbei zeigten Steven Kröger und Daniel Körting gegen Bauschulte und Mattai eine gute Leistung über die volle Distanz, wurden dafür jedoch nicht belohnt.

Im oberen Paarkreuz erfolgte anschließend eine Punkteteilung. Während Heiner Hüging gegen Reckers eine klare Niederlage kassierte, konnte Verlemann in vier Sätzen bezwungen werden. In der „Mitte“ verlor Steven Kröger gegen Kutsch und auch Jörg Düsing verlor gegen Bauschulte in drei hart umkämpften Sätzen, die jeweils erst in der Verlängerung entschieden wurden. Im unteren Paarkreuz waren dann wieder die Germanen am Zug. Daniel Körting gewann das Spiel gegen Mattai in fünf Sätzen und Hermann Boensch siegte deutlich gegen Schrameyer.

„Oben“ gab es wieder eine Punkteteilung. Heiner Hüging setzte sich gegen Verlemann über die volle Distanz zwar heftig zur Wehr, hatte aber trotzdem das Nachsehen. Jörg Düsing war chancenlos gegen Kutsch. Steven Kröger kämpfte fünf Sätze lang gegen Bauschulte, jedoch wieder mit dem besseren Ende für den Gravenhorster.

Am nächsten Spieltag haben die Germanen die TG aus Münster zu Gast.

Die 2. Herrenmannschaft hat im Nachbarschaftsduell gegen den SuS Neuenkirchen 3 einen mehr als deutlichen Sieg eingefahren.

In den Eingangsdoppeln fuhren sowohl Rolf Blome und Guido Engelsmeyer als auch Thorsten Klümper und Jürgen Körting klare Siege gegen die Paarungen Löbbers/Woltering und Schmidt/Hopp ein. Daniel Körting und Ulrich Feistmann brauchten alle fünf Sätze für ihren Sieg gegen Schürmann/Toepsch.

Im ersten Einzel unterlag Daniel Körting gegen Löbbers. Das sollte allerdings die einzige Niederlage des Tages bleiben. Anschließend gewann Rolf Blome klar gegen Schmidt. Guido Engelsmeyer tat sich schwer gegen Schürmann, holte sich aber den Punkt nach fünf Sätzen. Es folgten zwei deutliche Siege von Jürgen Körting und Fred Primus gegen Hopp und Woltering. Ulrich Feistmann kostete sein Duell gegen Toepsch über die volle Distanz aus und behielt dabei die Oberhand. Den Schlusspunkt setzte Daniel Körting mit seinem Sieg gegen Schmidt.

Zum nächsten Meisterschaftsspiel fährt die Zweitvertretung der Germanen zum SV Alemannia nach Salzbergen.

%d Bloggern gefällt das: