Tischtennis: Furiose Aufholjagd wird mit Sieg belohnt

Die 1. Herrenmannschaft des SV Germania Hauenhorst hat durch eine furiose Aufholjagd beim Meisterschaftsspiel gegen den TV Ibbenbüren nach einem 2:7-Rückstand noch mit 9:7 gewonnen. Unterstützung erhielt sie dabei von zwei Spielern aus der „Zweiten“.

Nach den Eingangsdoppeln lagen die Hauenhorster bereits mit 1:2 im Rückstand. Kalle Boensch und Heiner Hüging gewannen gegen Friesen/Zumkley. Josef Winter und Thorsten Klümper konnten sich in ihrem Spiel über die volle Distanz gegen Eiter/Auer nicht durchsetzen. Rolf Blome und Guido Engelsmeyer, die direkt nach dem Auswärtsspiel der 2. Mannschaft angereist waren, unterlagen ebenfalls in fünf Sätzen gegen Dierkes/Bönisch.

Im ersten Einzeldurchgang kam Kalle Boensch mit dem Material seines Gegners Friesen überhaupt nicht zurecht und verlor. Heiner Hüging unterlag in vier Sätzen gegen Dierkes. Trotz der kämpferischen Einsätze von Josef Winter und Thorsten Klümper gingen auch die Punkte des mittleren Paarkreuzes an die Ibbenbürener Eiter und Zumkley. Rolf Blome machte mit seinem Gegner Bönisch kurzen Prozess und gewann deutlich. Guido Engelsmeyer musste sich anschließend gegen Auer geschlagen geben. Beim Stand von 2:7 nach dem ersten Einzeldurchgang befanden sich die Germanen mitten auf der Verliererstraße. Doch dann muss ein Ruck durch die Mannschaft gegangen sein.

Kalle Boensch setzte sich in fünf hart umkämpften Sätzen gegen Dierkes durch. Heiner Hüging erarbeitete sich seinen Sieg gegen den Materialspieler Friesen ebenfalls über die volle Distanz. Josef Winter setzte sich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gegen Zumkley durch. Auch Thorsten Klümper nahm sich fünf Sätze Zeit für seinen Sieg gegen Eiter. Rolf Blome siegte auch in seinem zweiten Einzel gegen Auer; Guido Engelsmeyer gewann deutlich gegen Bönisch. Mit einem klaren Sieg im Enddoppel gegen Eiter/Auer krönten Kalle Boensch und Heiner Hüging die Aufholjagd der Mannschaft und machten den verdienten Gesamtsieg der Germanen gegen den TV Ibbenbüren perfekt.

Am nächsten Spieltag fahren die Hauenhorster zum SC VelpeSüd.

Die 2. Herrenmannschaft musste sich beim SuS Neuenkirchen 3 mit 9:6 geschlagen geben.

In den Eingangsdoppeln konnten sich lediglich Rolf Blome und Guido Engelsmeyer durchsetzen, während Jürgen Körting und Fred Primus sowie Egon Reker und Werner Düsing unterlagen.

In den Einzeln hatte Guido Engelsmeyer gegen Schmidt das Nachsehen; Rolf Blome siegte deutlich gegen Möhle. Die Punkte aus den Spielen von Egon Reker, Jürgen Körting und Werner Düsing gegen Schürmann, Löbbers und Flüthmann gingen an die Neuenkirchener. Fred Primus siegte gegen Gehring. Rolf Blome gewann auch sein zweites Einzel, während Guido Engelsmeyer sowie Jürgen Körting unterlagen. Anschließend kamen die Hauenhorster nochmal ran, da Egon Reker siegte und Fred Primus sich in fünf Sätzen gegen Flüthmann durchsetzte. Da Werner Düsing sich jedoch geschlagen geben musste, stand auch die Gesamtniederlage für die Gäste fest.

Am nächsten Spieltag erwarten die Hauenhorster die Mannschaft vom TuS St. Arnold.

%d Bloggern gefällt das: