Thomas Höing neuer Trainer der 1. Herrenmannschaft

Der Nachfolger von Christoph Klein-Reesink auf dem Trainerstuhl von Germania Hauenhorst steht fest: Thomas Höing übernimmt zur neuen Saison das Zepter im Waldparkstadion und stellte sich der Mannschaft bereits am Dienstag vor. „Mich reizt die sportliche Perspektive“, erklärt Höing, „und ich drücke der Mannschaft natürlich die Daumen, dass der Aufstieg in die Bezirksliga glückt. Wenn es nicht klappt, nehmen wir im nächsten Jahr einen neuen Anlauf“, wird er unabhängig von der Ligazugehörigkeit auf der Bank sitzen.
Kurzfristig werden nun Gespräche mit den Spielern geführt. „Der Kader mit seinen vielen jungen, entwicklungsfähigen Spielern soll möglichst zusammenbleiben. Zusätzlich werden wir uns nach punktuellen Verstärkungen umschauen, um im Falle des Aufstiegs auch für die Bezirksliga gerüstet zu sein“, nennt der 33-jährige den Fahrplan der nächsten Tage.
„Die Gespräche mit Thomas haben uns in der Meinung bestärkt, dass er genau der Richtige ist, um die Arbeit von Klein-Reesink fortzusetzen“ freut sich Fußball-Vorstand André Reinke über die Zusage des Wunschkandidaten. „Als Stützpunkttrainer arbeitet er bereits mit jungen Spielern zusammen und ist als B-Lizenzinhaber spieltaktisch sehr gut ausgebildet. Und nicht zuletzt menschlich passt es einfach“, zeigt er sich von einer erfolgreichen Zusammenarbeit überzeugt.

%d Bloggern gefällt das: