Herren I vs. SC Arminia Ochtrup II 4 : 0

Viertes Spiel – Vierter Sieg

Auch am 4. Spieltag im Heimspiel gegen die Reserve aus Ochtrup lies die Germania keine Federn und meisterte auch diese Hürde.

Bereits nach einer knappen Viertelstunde kam Alexander Hollermann an einen Freistoss von Jan-Niklas Krause und traf so zum wichtigen 1:0. Auch beim 2:0 war Hollermann erfolgreich. Ole Liemann wurde gut freigespielt, legte quer und so brauchte der Knipser vom Dienst den Ball nur noch über die Linie drücken. In der Folge verpasste es Hauenhorst, das Ergebnis höher ausfallen zu lassen und vergab einige Torchance – teilweise grob fahrlässig. So ging es mit einer 2:0 Führung in die Pause.

2015-09-07 SVG I vs. Ochtrup IINach der Halbzeit hörte die Germania auf Fußball zu spielen und schaltete 1,2 Gänge herunter. Man lud den Gegner zu Torchancen ein, allerdings nahm Ochtrup diese Einladung nicht an und bescherrte in Zusammenarbeit mit der Hauenhorster Defensive Torhüter Timo Lindstrot einen ereignisarmen Nachmittag. Zum Ende des Spiels traf dann Christian Heuvers mit einem „geilen Schuss“ sehenswert zum 3:0. Und auch Hollermann durfte nochmal. Nach gutem Zuspiel vom eingewechselten Michael Rintelen markierter er bereits seinen 8. Saisontreffer.

Somit gewinnt die Truppe um Kapitän Jürgen Heckmann das Spiel gegen ungefährliche Ochtruper auch in der Höhe verdient mit 4:0.

Allerdings sollte der SVG sich diese „Pausen“, wie in der zweiten Hälfte, gegen stärkere Gegner nicht erlauben – das könnte schnell nach hinten gehen.

Apropros stärkere Gegner: bereits am Samstag, den 12.09. ist man zu Gast bei der 1. Mannschaft aus Ochtrup. Diese spielten bisher zwar eine enttäuschende Saison, doch genau das könnte gefährlich sein. Die Germania ist gewarnt und sich bewusst, dass Ochtrup alles raushauen wird um den Tabellenführer zu ärgern. Auch die Qualität des Gegners müssten die Hauenhorster bestens kennen, so holte man in der letzten Saison lediglich einen Punkt gegen den starken Gegner.

Trotzdem will die Mannschaft von Christoph Klein-Reesink und André Bischoff natürlich mit 3 Punkten zurück nach Hauenhorst kommen, um die Tabellenführung zu festigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: