Herren III vs. Eintracht Rodde III 2 : 3

Dritte startet mit Kampf und Pech in die neue Saison

Rheine – Zum ersten Heimspiel der frischen Saison begrüßte die Dritte die Gäste der Drittvertretung aus Rodde.

Nach einer ehr durchwachsenden Vorbereitung und der zunächst ungewissen Zukunft der Dritten wollte man wenigstens in der Liga mit dem neuen Trainer-Trio voll angreifen.

Auf heimischen Rasen tat sich der Gast bekanntlich ziemlich schwer. So waren auch die Spielanteile der jeweiligen Mannschaft sehr ausgeglichen.

In der 26. Minute nutzten die Gäste allerdings eine kurze Unachtsamkeit der Abwehr und netzten zur 0:1 Führung ein.

Mit dem Pausenpfiff konnte allerdings Marcel Garmann in einem seiner ersten Seniorenspiele den Ausgleich herstellen.

*Anmerkung der Redaktion: Zwar steht bei Fussball.de als Torschütze Jan Klumps. Dieser passte allerdings mit seinem grazilen Körper nicht in das für Ihn vorgesehene Trikot. Um etwaige Schäden des Augenlichtes für die zahlreichen Gäste, bzw. den Hormonhaushalt der anwesenden Damen nicht zu übersteigen, entschied man sich kurzerhand die Trikots zu tauschen.

Nach der Pause das altbekannte Spiel. Beide Mannschaften schenkten sich nicht viel und erspielten die ein oder andere klare Torchance.

In der 51. Minute gelang es allerdings den Gästen erneut mit 1:2 in Führung zugehen.

Doch in der 68. Minute konnte der millionenschwere Neuzugang Selker in seinem ersten Pflichtspiel direkt den erneuten Ausgleich feiern.

Dieser Triumph dauerte allerdings nicht lange. Bereits zwei Minuten später konnte der Gast aus Rodde zum 2:3 Endstand einnetzen.

Die Dritte forderte noch einmal alle Kräfte um den erneuten Ausgleich zu schaffen.

Dies gelang allerdings trotz einiger Top-Chancen nicht mehr.

„Wir haben uns heute hervorragend präsentiert. Gerade die vielen Torchancen und die Tatsache, dass wir auch nach dem erneuten Rückstand nicht aufgegeben haben, stimmt mich positiv für die neue Saison.“ so Trainer Klumps nach dem ersten Heimspiel.

Germania: Kutzner – Klumps, Wesßling, Borchert – Schürmann, Florian, Selker, Bohlen, Garmann – Rauße, Weinhold

Tor: 45. Garmann, 68. Selker