Seniorenmannschaften auswärts vor hohen Hürden, aber nicht chancenlos

Die 5 Seniorenmannschaften der Germania treten am Sonntag – soweit das Wetter mitspielt – auswärts an.
Ihre jeweiligen Gegner sind nicht von schlechten Eltern, doch jede Hauenhorster Mannschaft will was von des Gegners Platz mitbringen und steckt nicht vorher schon den Kopf in den Sand und behandelt die Begegnung als Bonusspiel.

Die Spiele im einzelnen:

Um 12:30 Uhr gibt es in der Kreisliga C beim Spiel von GW Rheine III und unserer „Dritten“ ein Spiel zweier Tabellennachbarn. Nachdem am letzten Wochenende die rote Laterne durch den 3 : 1 Heimerfolg über Portu Rheine II an Amisia Rheine III abgegeben wurde will nun die Klumps / Ostermann / Schlattmann Truppe mit einem weiteren Sieg am Gegner vorbeiziehen und die Verfolgung auf einen einstelligen Tabellenplatz aufnehmen.

Die 2. Herrenmannschaft der Germania tritt beim FC Eintracht Rheine III an. Seit 2011 konnte man gegen die Mannschaft vom Delsen nicht mehr dreifach punkten, doch an diesem Sonntag sollte der „Dreier“ möglich sein. Die Eintrachtler stehen hinter der „Zweiten“ in der Tabelle und da Trainer Akin Berberoglu fast seine Bestbesetzung aufbieten kann ist man nicht chancenlos.

Um 14:15 Uhr spielt die 1. Herrenmannschaft der Germania bei Matellia Metelen. Die Gastgeber sind in dieser Saison nicht so stark wie erwartet, doch gegen die Germanen sind sie immer besonders motiviert. Die Klein-Reesink Elf will mit einem Auswärtssieg die Tabellenführung verteidigen, wohlwissend dass der TuS Laer aber durch einen Sieg im Nachholspiel die Tabellenspitze zurückerobern kann. Doch nur durch weitere Siege setzt man den neben dem 1. FC Nordwalde wohl größten Konkurrenten um den Aufstieg in die Bezirksliga unter Druck.

Jeweils um 14:30 Uhr ertönt der Anpfiff zu den beiden Spielen der Frauenteams der Germania. Dabei hat es die 2. Frauenmannschaft ungleich schwerer als die 1. Frauenmannschaft, denn man muss beim bislang ungeschlagenen Tabellenführer antreten.

Im Ahauser Stadion an der Südstraße findet das Spiel zwischen dem Tabellenführer und Tabellendritten der Bezirksliga 6 um 14:30 Uhr statt. In diesem absoluten Spitzenspiel trifft die offensivstärkste Mannschaft auf die beste Defensive der Liga. Für die Mannschaft von Stephan Claßen gilt es die Top-Torjägerin der Liga ( Christin Holtkamp ) aus dem Spiel zu nehmen. Dann hätte man schon ein gutes Stück zu einem ( Teil ) Erfolg beigetragen, doch Wessum besteht nicht nur aus einer Spielerin. Die Germanenreserve muss neben der langzeitverletzten Hannah Scheipers nun auch noch auf Nadine Rottwinkel verzichten, die nach einem nicht geahndeten Foulspiel im letzten Spiel mit einem Kreuz- und Innenbandriß für den Rest der Saison ausfällt.

Um 14:30 Uhr wird das Spiel der 1. Frauenmannschaft in Finnentrop beim dortigen FC angepfiffen. Finnentrop? Da war doch was?!. Ja, der letzte Sieg im sauerländischen Finnentrop datiert vom 13.02.2011. Auf dem kurz gehaltenen Kunstrasenplatz im Sauerland taten sich die Germanen immer schwer und dieser Bock soll am Sonntag umgestoßen werden. Die Elf von Trainerin Anja Siegers fährt als Spitzenreiter ins Sauerland und kann mittlerweile auch „Kunstrasen“. Mit einem Sieg würde man die Hinrunde mit 5 Punkten Vorsprung beschließen und würde dann etwas entspannter dem Spiel in Ibbenbüren entgegenblicken.
Der Bus fährt ab Waldparkstadion um 10:00 Uhr. Plätze für Mitfahrer sind vorhanden.

%d Bloggern gefällt das: