SC Altenrheine vs 1. Herrenmannschaft 2 : 2

herren1_1( KW ) Im Anschluss an das Spiel der 2. Mannschaft, fand auch das lang ersehnte Aufeinandertreffen der beiden 1. Mannschaften von Germania Hauenhorst und SC Altenrheine bereits am 15.10. statt. Auch hier war der 2:2 Endstand wie eine gefühlte Niederlage.
Pünktlich um 15 Uhr wurde das Spiel in Altenrheine angepfiffen, doch es dauerte einige Zeit, bis es sich zu einem richtigen Derby entwickelte. In der ersten Halbzeit wurden den Zuschauern nur wenig attraktive Passstafetten und ebenso wenig gefährliche Torraumszenen geboten. So musste eine Standartsituation herhalten, um den Höhepunkt der ersten 45 Minuten zu bieten. Es war Jan-Niklas Krause, der sich den Ball in halbrechter Position, gut 20 Meter vom Tor entfernt, zu Recht legte. Trocken schoss er den Ball, vorbei an der schlecht platzierten Mauer, ins untere rechte Eck. Torhüter Alexander Noack bekam zwar noch die Finderspitzen an den Ball, konnte ihn aber nicht mehr entscheidend ablenken (0:1).

Auch in die zweite Hälfte starteten beide Teams schleppend, sodass ein Derbyfeeling erst in den letzten 20 Minuten aufkam. In der 71. Minute war es Martin Knitelius, der hellwach einen Querpass im Mittelfeld abfangen konnte. Er schaltete schnell und spielte den Ball Daniel Feldkamp in den Lauf. Feldkamps Abschluss konnte zunächst geblockt werden, doch der mitgelaufene Sven Mersch konnte den Abpraller per Heber zur 2:0-Führung verwerten. Im Anschluss gaben die Germanen das Spiel mehr und mehr aus der Hand, sodass Kai Sandmann in der 79. Minute den Anschlusstreffer erzielen konnte. Altenrheine drängte nun auf den Ausgleich, das Spiel wurde hektischer.

Als Jacques Emmerich den Ball ins aus klärt und angeschlagen am Boden liegen bleibt, hält der Ersatzspieler Karsten Wessel Spiel- und Ersatzball fest um Emmerich eine Pause zu gönnen. Der Schiedsrichter sieht wie Wessel die Bälle über die Bande wirft und will ihm dafür die Gelbe Karte zeigen. Doch sein Assistent kommt von der Seite, um auf „Rot“ zu überstimmen. Er habe gesehen wie Karsten Wessel (mit einem dritten Arm?) einem Spieler von Altenrheine ins Gesicht gefasst hat.

In der 89. Minute war es dann soweit. Kai Sandmann kommt erneut vor dem Tor der Germanen an den Ball und kann zum 2:2 Endstand einschieben. Besonders ärgerlich für die Gäste, da Sven Mersch nach starker Einzelleistung von Ebbeler das 3:1 erzielen kann, aber durch eine grenzwertige Grätsche gestoppt wird.

Im Nachhinein ist es ärgerlich, dass man zwei Punkte hat liegen lassen. Aber man konnte einen Punkt aus Altenrheine mitnehmen, mit dem man vor dem Spiel vielleicht auch zufrieden gewesen wäre. Nun ist man seit drei Spielen ungeschlagen und will diese Serie in der nächsten Woche fortsetzen.

%d Bloggern gefällt das: