SC Altenrheine III vs. Herren III 2 : 3

Dritte feiert langersehnten Derbysieg in Altenrheine

Rheine – Am vergangen Sonntag reiste die Dritte zum ersten Derby der Saison nach Altenrheine. Nach der Blamage von Wettringen und den Ergebnissen der letzten Begegnungen, wusste der Betrachter schon zu Beginn, wer als Favorit in diese Begegnung gehen würde. So hatten die zahlreich mitgereisten Fans der Dritten keine große Hoffnung auf das Wunder vom Kanal. Doch Kapitän Weinhold zeigte direkt zu Beginn der Partie, dass er nicht nur zum Würstchenessen ins Ausland gefahren ist.

Bereits in den ersten Minuten zeigte die Dritte ein engagiertes Spiel nach vorne und erkämpfte sich direkt die ersten hochkarätigen Chancen.

In der 13. Minute konnte der Fanblock auch das erste Mal jubeln. T.W. Weinhold steckte von außen den Ball auf den zentral stehenden Mulder. Dieser netzte zur 0:1 Führung ein.

Germania war weiter am Drücker, doch in der 20. Minute konnte Altenrheine durch eine Ecke den Ausgleich erzielen.

Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabine.

Dort fand Trainer Klumps die richtigen Worte für die Mannschaft. Hinten konzentrierter arbeiten und bei Standartsituationen den Gegner nicht zum Kopfball lassen, sowie weiter kraftvoll nach vorne spielen. Dies war die klare Marschrichtung für die zweiten 45 Minuten.

In der 50. Minute stach dann der Goalgetter vom Hessenweg. Frischemeier tankt sich auf der Außenbahn durch und steckt den Ball auf den freistehenden Weinhold. Dieser konnte mühelos den Ball in die Maschen dreschen und sein insgesamt drittes Tor für die Dritte in dieser Saison feiern.

Damit ist Weinhold der führender in der Torschützenliste der Kreisliga C!

Ja ja, jetzt hören wir schon das gezeter verschiedener Boulevardmedien… Aber es gibt ja mehre Spieler die sich den Platz teilen… bla… bla… bla…

Hierzu sei eins gesagt. Betrachtet man den Faktor was sein Körper u.a. durch Schalke mitmachen musste, dann weiß man, dass bei Jay Jay Oweinhold die Torquote mit dem
Wert π multipliziert werden muss!

Doch genug der Lobhudeleien. Denn das Spiel war noch nicht zu Ende!

Altenrheine konnte in der 62. Minute noch einmal den Ausgleich herstellen.

Jedoch traf Garmann in der 72. Minute durch einen Traumpass von Borchert zum 2:3 Endstand.

Zwar hatten die Hausherren noch einige kleine Chance, doch war der Kasten von Kutzner nie wirklich gefährdet.

„Wenn man betrachtet, dass wir unsere Topstars (CR7 und CK13) noch nicht mal im Kader hatten, zeigt es deutlich wie stark unsere Mannschaft in dieser Saison ist. Beim kommenden Heimspiel gegen Amisia Rheine sollte mit der Mannschaft wieder einiges drin sein!“ so Trainer Klumps nach dem Abpfif.

Germania: Kutzner – Schwartze, Borchert, Upmann – Schürmann, Garmann, Simon, Rauße, Mulder – Beckmann, Weinhold

Tor: 13. Mulder, 53. Weinhold, 72. Garmann

GEGENDARSTELLUNG ZUM BERICHT DES SC ALTENRHEINE!!!

Gegenüber dem gestreuten Gerücht, die Dritte wäre mit dem Kader der Zweiten Mannschaft aufgelaufen möchten wir wie folgt Stellung nehmen.

Gemäß der Statistik aus dem DFBnet, haben lediglich die Spieler Schwartze, Upmann und Beckmann ein Spiel in der Zweiten von Germania Hauenhorst getätigt.

Sämtliche anderen Spieler haben ausschließlich Spiele für die Dritte in der Kreisliga C1 absolviert!!!

Ob einige Spieler ggf. am Training einer höheren Mannschaft teilnehmen ist ausschließlich der Entscheidung der Spieler vorbehalten.

Auch in Zeiten von Niederlagen sollte man zu den Ergebnissen stehen und nicht die eigenen sportlichen Fehler durch vermeintliche Unwahrheiten über den Kader Gegnerischer Mannschaften verbreiten!!!

%d Bloggern gefällt das: